"Eine konsequente Entscheidung"

"Eine konsequente Entscheidung"

Kreis Saarlouis. Jamaika ist zerbrochen. Das war's mit der Koalition aus CDU, Grünen und FDP im Saarland. Die meisten Befragten im Kreis Saarlouis nennen die Entscheidung von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer konsequent. Und was sehen sie für die Zukunft?Frank und Catharina Wagner aus Saarlouis sind "positiv überrascht" vom Ende der Jamaika-Koalition

Kreis Saarlouis. Jamaika ist zerbrochen. Das war's mit der Koalition aus CDU, Grünen und FDP im Saarland. Die meisten Befragten im Kreis Saarlouis nennen die Entscheidung von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer konsequent. Und was sehen sie für die Zukunft?Frank und Catharina Wagner aus Saarlouis sind "positiv überrascht" vom Ende der Jamaika-Koalition. "Ich hoffe, dass die CDU jetzt mit der SPD koaliert. Das wird in jedem Fall besser sein als dieses Chaos." Auch Esther Wagner aus Bous wünscht sich eine große Koalition. "Die Entscheidung der Ministerpräsidentin war gut und konsequent. Schlechter als es war, kann es ja nicht werden. Aber bitte lieber Frau Kramp-Karrenbauer als Herrn Maas als Landesoberhaupt."

Doris Schlosser aus Heusweiler findet: "An sich ist es schon traurig. Aber bei dem, was sich die FDP alles erlaubt hat, musste es ja so kommen. Ich finde, Frau Kramp-Karrenbauer hat viel Mut bewiesen." Auch Michael Schmitz sagt: "Konsequent, unsere Ministerpräsidentin. Mit ihr geht es auch weiter im Amt. Das hoffe und das glaube ich."

Tanja Johannes aus Rehlingen lobt ebenfalls die Ministerpräsidentin: "Das war eine gute Entscheidung und sehr konsequent. Ich hoffe, dass jetzt alle vernünftig sind und eine große Koalition zustande kommt." Die Führung traut sie auch Heiko Maas zu. "Wir brauchen eine stabile Regierung", sagen Aydin Bilkin und Melek Kurt aus Dillingen. "Jetzt sollte die SPD mal ran. Oder die Linke."

"Dieses Chaos scheint mir die gerechte Strafe für ein dummes Volk zu sein", sagt Hartmut Riegel aus Schwalbach. "Jetzt sollte direkt der Maas kommen." Natascha und Alexander Gier aus Saarlouis sagen: "Jetzt wird es erst recht Chaos in der Regierung geben!" Und Steve Winter aus Nalbach sagt nur: "Bitte nicht Heiko Maas als Ministerpräsident!" Auch Elke Keuper aus Dillingen wünscht sich "eine große Koalition mit einem kleinlauten Herrn Maas."

"Ach, was brauchen wir 'ne Regierung", sagt Marita Bach aus Wadgassen und lacht. "Vielleicht kommt jetzt endlich der Herr Maas an die Reihe. Der wartet doch schon so lange."

Hans Georg Ney aus Saarlouis sagt: "Auf jeden Fall bin ich froh, dass wir jetzt eine neue Regierung bekommen. Am besten Rot-Rot! Haha, vielleicht kommt ja der Oskar zurück!"

"Jetzt sollte es Neuwahlen geben", findet Olaf Burmeister aus Saarlouis. "Wenn eine Regierung scheitert, sollte das Volk wieder zu Wort kommen."Fotos: kj

Mehr von Saarbrücker Zeitung