1. Saarland

Eine Hand voll Kunst

Eine Hand voll Kunst

Niederlinxweiler. "Bestärkt durch Familie und Freunde haben sich fünf Damen entschieden, unter dem Slogan 'Eine Hand voll Kunst' ihre Werke der öffentlichen Meinung zu stellen", sagte Ortsvorsteher Hartmut Schiffler und zeigte auf Rita Saar, Gabi Gerhart, Heike Dewes, Nicole Ladwein und Stephanie Maurer

Niederlinxweiler. "Bestärkt durch Familie und Freunde haben sich fünf Damen entschieden, unter dem Slogan 'Eine Hand voll Kunst' ihre Werke der öffentlichen Meinung zu stellen", sagte Ortsvorsteher Hartmut Schiffler und zeigte auf Rita Saar, Gabi Gerhart, Heike Dewes, Nicole Ladwein und Stephanie Maurer. Im Niederlinxweiler Bürgerhaus wurde am vergangen Dienstag eine Ausstellung mit mehr als 20 Gemälden der Künstlerinnen eröffnet. "Ist das Kunst, oder kann das weg? Unter diesen ironische provokanten Titel steht die heutige Ausstellung und fordert uns als Betrachter auf, uns selbst eine Meinung zu bilden", fuhr Schiffler fort. Mehr als 20 abstrakte und gegenständliche Acryl-Gemälde bieten den Besuchern weiterhin ausgiebig die Möglichkeit zu eigenen Interpretatioen und Gedanken."Ich hoffe, dass die Bilder gefallen", meinte Dewes. "Das ist wie eine kleine Prüfung, und es wäre schön, wenn die Werke als Kunst anerkannt werden. "Klar geht es uns in erster Linie um den Spaß an der Malerei, aber trotzdem ist es ein besonderes Gefühl, wenn eins der Werke verkauft wird", fügte Maurer hinzu.

Im Vordergrund steht aber für alle die Freude am Malen. "Wenn ich male, kann ich den Alltag komplett abschalten. Ich vergesse die Zeit und vergesse alle Sorgen", erklärt Ladwein stellvertretend für ihre Freundinnen.

Vor zwei Jahren hatten sich die fünf Frauen bei Kunst-Kursen und Seminaren kennen gelernt und beschlossen, gemeinsam zu malen. Seit dem trifft sich die Gruppe einmal pro Woche. "Wir sind alle unterschiedlich, wie die Finger einer Hand, haben uns aber gut zusammengefunden", erklärt Maurer die Idee hinter "Eine Hand voll Kunst."

Die Bilder kosten zwischen 45 und 450 Euro. "Das kommt dann darauf an, wie groß das Gemälde ist und wie viel Herzblut und Arbeit darin stecken", so Maurer. Von jedem verkauften Bild geht ein Teil des Erlöses an die Niederlinxweiler Kindergärten. vsc

Auf einen Blick

Die Gemäldeausstellung der Gruppe "Eine Hand voll Kunst" ist von Samstag, 27. November, bis Freitag, 3. Dezember, im Niederlinxweiler Bürgerhaus zu sehen. Öffnungszeiten sind am Samstag zwischen 15 und 21 Uhr und am Sonntag von 15 bis 18 Uhr. Montag bis Freitag ist zwischen 17 und 18.30 Uhr geöffnet. vsc