1. Saarland

Eine gute Halbzeit reicht zum Gewinnen

Eine gute Halbzeit reicht zum Gewinnen

Saarlouis. Für die U17-Spielerinnen des TV Saarlouis ging am Sonntagabend ein anstrengender, aber erfolgreicher Basketball-Tag zu Ende. Um 12 Uhr war für sie der Hochball für das erste Spiel in der Stadtgartenhalle: In der weiblichen Nachwuchs-Bundesliga (WNBL) empfing die U17 der Spielgemeinschaft SG Saarlouis/BIT Trier die Pfalz Towers Speyer

Saarlouis. Für die U17-Spielerinnen des TV Saarlouis ging am Sonntagabend ein anstrengender, aber erfolgreicher Basketball-Tag zu Ende. Um 12 Uhr war für sie der Hochball für das erste Spiel in der Stadtgartenhalle: In der weiblichen Nachwuchs-Bundesliga (WNBL) empfing die U17 der Spielgemeinschaft SG Saarlouis/BIT Trier die Pfalz Towers Speyer. Mit einem Endstand von 81:55 gewann der Gastgeber das Spiel überlegen. Entscheidend war die zweite Halbzeit. Denn zur Pause lag die SG sogar mit 36:39 zurück. "Uns hat es in den ersten Minuten an Motivation und Konzentration gefehlt. Wir spielen sonst besser zusammen", analysierte Levke Brodersen das Spiel. Sie ist dieses Jahr von Hamburg nach Saarlouis gewechselt und steht auch im Kader der ersten Damen-Mannschaft.

"In der ersten Halbzeit haben wir weniger aggressiv gespielt. Wir haben Tempo herausgeholt, um die Mannschaft für das zweite Spiel zu schonen", erklärte Trainer Dziurdzia. In der zweiten Halbzeit zog der Gastgeber dann mit vollem Krafteinsatz schnell davon. Aus dem guten Team ragten dabei besonders Joana Meyer (22 Punkte), Kristin Schmidt (17 Punkte) Leonie Edringer (14 Punkte) und Levke Brodersen (10 Punkte) heraus. Speyer war zum Schluss chancenlos, nur sechs Punkte gelangen dem Gegner im dritten Viertel. Viel mehr wurden es auch im letzten Viertel nicht mehr. "Wenn wir von Anfang an mit vollem Einsatz gespielt hätten, hätten wir mit 40 bis 50 Punkten Vorsprung gewinnen können", sagt Trainer Dziurdzia. Aber auch so ist den Spielerinnen der Einzug in die Play-Offs um die Meisterschaft kaum noch zu nehmen. Mit zehn Punkten ist Saarlouis derzeit Dritter.

Drei Spiele, drei Siege

Fast die gleiche Saarlouiser Mannschaft stand wenig später auch im Spiel der Damen-Oberliga auf dem Platz. Mit 82:71 siegte der TV Saarlouis hier gegen denselben Gegner, die SG Towers Speyer. Bei Saarlouis spielten zusätzlich aus dem Bundesliga-Team Anja Stupar und Kitty Müller mit, bei den Towers aus Speyer waren die Zweitliga-Spielerinnen Taronda Wiles und Stina Harris dabei. Nach einer Halbzeitführung von 45:27 konnte sich der Trainer sogar den Luxus erlauben, Anja Stupar zum Duschen zu verabschieden. Mit 15 Punkten aus acht Spielen führen die Saarlouiserinnen hier die Liga vor der TSG Maxdorf (14) an.

Auch in der weiblichen U17 Oberliga dominierte der TV Saarlouis. Mit 118:28 gewann die Mannschaft am Samstag gegen den TV Nalbach und ist nach fünf Spielen weiter ungeschlagen.