1. Saarland

Eine große Schutzhütte für die Kleinen

Eine große Schutzhütte für die Kleinen

KirkelEine große Schutzhütte für die KleinenNachdem der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB), Ortsverband Kirkel, gemeinsam mit dem Heimat- und Verkehrsverein Kirkel und dem saarländischen Umweltministerium entschieden hatte, eine große Schutzhütte am Rande des Walderlebnispfades zu bauen, wurde sie jetzt vor zahlreichen großen und kleinen Gästen übergeben

KirkelEine große Schutzhütte für die KleinenNachdem der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB), Ortsverband Kirkel, gemeinsam mit dem Heimat- und Verkehrsverein Kirkel und dem saarländischen Umweltministerium entschieden hatte, eine große Schutzhütte am Rande des Walderlebnispfades zu bauen, wurde sie jetzt vor zahlreichen großen und kleinen Gästen übergeben. Kinder sollen hier in freier Natur spielen können. > Seite C 2 NiederbexbachEine Wiese für das KinderhausEine 2000 Quadratmeter große Wiese gehört seit kurzem den Kindern des Kinderhauses Niederbexbach. Der Beigeordnete Wolfgang Imbsweiler überbrachte die Nachricht, dass eine fünf Gehminuten vom Kinderhaus entfernte Wiese vom Kinderhaus genutzt werden kann. > Seite C 2HomburgBus pendelt zwischen Campus und CampusDer Homburger und der Saarbrücker Campus sollen enger zusammenwachsen. Ab Donnerstag, 23. Oktober, wird ein Shuttle-Bus regelmäßig zwischen dem Saarbrücker Campus, Haltestelle unterhalb der Mensa, und dem Homburger Campus, Haltestelle 4, pendeln. > Seite C 3 Kultur regionalEine Heimat für den "Wanderer"Vier Säulen, eine Mantelform aus Edelstahl - so erscheint die Skulptur "Stanislaus, der Wanderer" an der Fasanerie in Zweibrücken rein äußerlich. Zum Enthüllungsakt hatten der Kulturverein "ZWHOM" sowie die Städte Zweibrücken und Homburg geladen (Foto: Jacobi). > Seite C 4SchwarzenbachLive-Musik und Tanz beim GrumbeerfeschdZünftige Live-Musik und Tanz mit den Fidelen Lambsbachtalern und der Gruppe Duell lassen das 13. Grumbeerfeschd der CJD-Sportgemeinschaft sicher wieder zu einem Erlebnis werden. > Seite C 4Sport regionalFC Palatia kassiert eine 0:5-Packung Der FC Palatia Limbach konnte den Aufwärtstrend in der Fußball-Verbandsliga gegen Friedrichsthal nicht fortsetzen. Nach einem 0:0 zur Pause gab es gegen die Truppe von Norbert Groß noch eine 0:5-Packung. > Seite C 5