1. Saarland

Eine Chance für die Wandervereine

Eine Chance für die Wandervereine

Saarpfalz-Kreis. Wandern, die ursprünglichste Fortbewegungsart des Menschen, verbindet auf einzigartige Weise positive Effekte für Körper, Geist und Seele. So hieß es vor wenigen Tagen auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin

Saarpfalz-Kreis. Wandern, die ursprünglichste Fortbewegungsart des Menschen, verbindet auf einzigartige Weise positive Effekte für Körper, Geist und Seele. So hieß es vor wenigen Tagen auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin. Immer mehr Studien bestätigen die positiven Wirkungen des Wanderns auf das körperliche Wohlbefinden: Wandern aktiviert das Immunsystem, beeinflusst positiv den Cholesterinspiegel, stärkt Skelett und Muskeln und lindert die Gelenkbeschwerden bei Rheuma, um nur einige Wirkungen zu nennen. Und: wer wandert, hilft auch seinem Herz-Kreislaufsystem - gerade ab 50. Klar, zum Wandern braucht man vor allem Landschaft, Wege, Wegweiser und meist auch Gesellschaft. Um all das kümmern sich in den Wandervereinen die Fachwarte für Naturschutz, die Wegewarte, Wanderwarte und Wanderführer. Aber in den Wandervereinen sind auch Tausende Ehrenamtliche für die Kulturarbeit aktiv. Deshalb wollen wir diesmal bei unserer Suche nach Rekorden im Saarpfalz-Kreis die Person finden, die die meisten Kilometer erwandert hat. Das dürfte spannend werden, denn im Saarpfalz-Kreis gibt es viele Wandervereine. Wer an unserer Rekordsuche teilnehmen will, kann dies bis zum Sonntag, 28. März, tun. jkn Kontakt: Saarbrücker Zeitung, Redaktion St. Ingbert, Kaiserstraße 73 in 66386 St. Ingbert, oder per Telefon unter (0 68 94) 9 29 92 50 oder per Fax (0 68 94) 9 29 92 59 oder per E-Mail unter redigb@sz-sb.de.