Eine Anlaufstelle für Notfälle

Püttlingen. Zum 21. Juli ist die Bereitschaftsdienstpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung von den Völklinger SHG-Kliniken in die Knappschaftsklinik Püttlingen umgezogen. Der Start war erfolgreich: Bereits am ersten Dienst-Wochenende nahmen 148 Patienten die ärztliche Hilfe in Anspruch

 Dr. Joachim Meiser misst Otwin Darms Blutdruck. Foto: Becker&Bredel

Dr. Joachim Meiser misst Otwin Darms Blutdruck. Foto: Becker&Bredel

Püttlingen. Zum 21. Juli ist die Bereitschaftsdienstpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung von den Völklinger SHG-Kliniken in die Knappschaftsklinik Püttlingen umgezogen. Der Start war erfolgreich: Bereits am ersten Dienst-Wochenende nahmen 148 Patienten die ärztliche Hilfe in Anspruch.An Wochenenden und Feiertagen ist die Bereitschaftsdienstpraxis in Notfällen zentrale Anlaufstelle für die Bewohner der Region. Dabei handelt es sich um eine hausärztliche Notversorgung. Daneben gibt es fachgebietsbezogene Notfalldienste, etwa die der Kinder- und Augenärzte.

Auch bei unserem Besuch am Sonntagvormittag ist viel los. Etwa zehn Patienten sitzen in der Wartezone. "Es ist ein idealer Standort", sagt Dr. Joachim Meiser. Der stellvertretende Vorstandvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland verweist auf die chirurgische Ambulanz direkt gegenüber. Und im nächsten Querflur befindet sich die Röntgenabteilung. Das umfassendere Versorgungsangebot war ein Grund für die Verlegung der Praxis nach Püttlingen. Die Bereitschaftsdienstpraxis, erklärt Dr. Meiser, wird deutlich stärker in Anspruch genommen als in Völklingen. Allein am vergangenen Samstag wurden über 100 Patienten versorgt. Die Räume sind hell und freundlich, das Sprechzimmer erlaubt sogar einen Blick ins Grüne. Die Aufgaben sind verteilt: Ein Arzt hält in der Praxis beim sogenannten "Sitzdienst" die Stellung, ein anderer übernimmt den Fahrdienst. Unterstützt werden die Mediziner von zwei Helferinnen.

Dr. Hozan Saeed ist gerade bei einem Patienten in Riegelsberg. Ihr Hausbesuchsdienst dauert 24 Stunden. "Es ist viel los", berichtet ihre Kollegin Dr. Françoise Kirsch.

Ein Patient mit Verdacht auf Bruch des Sprunggelenks ist gerade zum Röntgen. Bauchschmerzen, eine Allergie und Bronchitis hat die Medizinerin am Morgen ebenfalls bereits behandelt, einer der nächsten Patienten klagt über einen Zeckenbiss. Die langen Schichten sind für Dr. Kirsch kein Problem. Sie arbeitet bereits seit 32 Jahren als Ärztin. Und das mit Freude, wie sie versichert.

Auf einen Blick

Die Bereitschaftsdienstpraxis in der Püttlinger Knappschaftsklinik, In der Humes, ist unter der Telefonnummer (0 18 05) 66 30 05 zu erreichen (0,14 Euro pro Minute für Anrufe aus dem deutschen Festnetz). Sie ist zentrale Anlaufstelle für die Bewohner von Völklingen, Großrosseln, Gersweiler, Klarenthal, Ottenhausen, der Stadt Püttlingen und Riegelsberg (ohne Walpershofen). Die regionale Aufteilung bezieht sich nur auf die Zuständigkeit der Hausbesuch-Fahrdienste, grundsätzlich sind die Bereitschaftsdienstpraxen für alle saarländischen Patienten offen. Die Dienstzeiten sind am Wochenende von Samstagmorgen acht Uhr bis Montagmorgen acht Uhr; außerdem an jedem Feiertag, an Heiligabend, Silvester, Rosenmontag sowie an sogenannten Brückentagen von acht Uhr morgens bis acht Uhr des Folgetages.

Weitere Bereitschaftsdienstpraxen gibt es im Regionalverband in Sulzbach und Saarbrücken.

thakvsaarland.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort