1. Saarland

Einbruchsserie in Kleinblittersdorf

Einbruchsserie in Kleinblittersdorf

Kleinblittersdorf. Eine Einbruchsserie in Kleinblittersdorf beschäftigt die Polizei. In der Nacht von Montag auf Dienstag, etwa im Zeitraum von 17 bis sieben Uhr drangen die unbekannten Täter in fünf Gebäude ein beziehungsweise versuchten es. Das Tatmuster war dabei immer das gleiche. Die Täter hebelten Fenster oder Türen aus

Kleinblittersdorf. Eine Einbruchsserie in Kleinblittersdorf beschäftigt die Polizei. In der Nacht von Montag auf Dienstag, etwa im Zeitraum von 17 bis sieben Uhr drangen die unbekannten Täter in fünf Gebäude ein beziehungsweise versuchten es. Das Tatmuster war dabei immer das gleiche. Die Täter hebelten Fenster oder Türen aus.In einen Geschäftsraum in der Bahnhofstraße gelangten die Täter über ein an der Gebäudeseite liegendes Fenster. Sie nahmen einen Tresor mit Bargeld und einen Kinderwagen mit. Offensichtlich nutzten sie den Kinderwagen zum Abtransport des Tresors. Wieviel Schaden die Einbrecher angerichtet haben, ist noch unbekannt.In einem weiteren Fall stiegen die Einbrecher über ein seitliches Fenster im Erdgeschoss ins Gemeinde-Verwaltungsgebäude in der Alten Schulstraße ein. So kamen sie in alle Büros. Der Versuch, eine verschlossene Durchgangstür im Innern gewaltsam zu öffnen, misslang. Aus einem Büroraum wurden eine Digitalkamera und ein Handy entwendet.Ohne Beute zogen die Täter nach jetzigem Erkenntnisstand von ihrem Einbruch in den Kindergarten in der Fröbelstraße ab. Nachdem sie über die Tür an der Gebäudeseite im Erdgeschoss hineingelangt waren, durchwühlten sie aber verschiedene Räume. Der Einbruchsversuch in eine Gaststätte in der Elsässer Straße scheiterte. Als sich die Täter am zur Straße gelegenen Fenster zu schaffen machten, lösten sie die Alarmanlage aus und ergriffen daraufhin die Flucht. Erfolglos waren sie auch bei einem Bistro in der Saarbrücker Straße. Sie schafften es nicht, ein Fenster aufzuhebeln. red Die Brebacher Polizei sucht jetzt Zeugen. Wer im angegebenen Tatzeitraum Verdächtiges beobachtet hat, kann Hinweise unter der Telefonnummer (06 81) 9 87 20 geben.