1. Saarland

Einblick in die afrikanische Kultur begeisterte Kinder

Einblick in die afrikanische Kultur begeisterte Kinder

Breitfurt. Ein tolles Abschlusskonzert veranstalteten die 22 Kinder der Nachmittagsbetreuung in der Grundschule an der Blies in Breitfurt. Es war der Abschluss des Ferienprojektes "Afrika Akwaba - Afrika willkommen". Initiiert hatte es Michaela Wagner, Mitarbeiterin im Betreuerteam des DRK-Homburg

Breitfurt. Ein tolles Abschlusskonzert veranstalteten die 22 Kinder der Nachmittagsbetreuung in der Grundschule an der Blies in Breitfurt. Es war der Abschluss des Ferienprojektes "Afrika Akwaba - Afrika willkommen". Initiiert hatte es Michaela Wagner, Mitarbeiterin im Betreuerteam des DRK-Homburg. Sie hatte sich in einer Hausarbeit das Thema Afrika gewählt und gefallen daran gefunden. Die Leiterin der Nachmittagsbetreuung, Martina Dahl-Lauer, aber auch ihre Kolleginnen Silvia Konzmann und Judith Laufer waren wie Ruth Lizzy, der Leiterin in Blickweiler, dann auch mit Herzblut dabei. Zusammen mit Renate Jung und dem gebürtigen Togoer Thomas Soukou vom Saarbrücker Team Caurisassa brachten sie den Sechs- bis Zehnjährigen die Kunst, Kultur und das Leben in Afrika, insbesondere in Togo, im Sommerferienprojekt näher. "Wir haben in den letzten Jahren immer schon Projekte angeboten", so Dahl-Lauer, die auf die künstlerische Ausgestaltung der Schul-Toiletten zum Thema Piraten und Meer ebenso hinwies wie auf den Haushaltsführerschein. Aber auch Hunde, bei dem auch ein Huskie-Führer im Stadtbereich besucht wurde, fanden viel Anklang. "Kinder sollen auf spielerische Weise verstehen, dass in Afrika einiges anders ist, vieles aber auch genauso wie bei uns, vielleicht in veränderter Form". So las sich die Projektbeschreibung. Fleißig wurden Runddörfer aus Ton hergestellt, gelang es, Kleidung, Stoffdrucke oder auch Haare zu erarbeiten. Auch Masken, Schmuck, Fußbälle aus Strümpfen oder Klangstäbe entstanden während der neun Projekttage. Zudem fanden afrikanische Speisen wie frittierte Yamswurzel dankbare Abnehmer. Renner aber war das Trommelspiel, bei dem den Kindern verschiedene Rhythmen beigebracht wurden. Begleitend dazu wurden Tänze und Lieder gelernt, teilweise auch mit den Instrumenten begleitet. Im Breitfurter Schulhaus hatten alle Teilnehmer eine kleine Ausstellung zusammengetragen, in der alle gebastelten Objekte zu sehen waren. ott