Ein Zusatzpunkt gibt Ausschlag zugunsten von Herbert Moog

Ein Zusatzpunkt gibt Ausschlag zugunsten von Herbert Moog

Altenwald. Schon seit Jahren präsentieren die Züchter des Kaninchenzuchtvereins SR 8 Sulzbach ihre jungen Kaninchen beim Sommerfest im Röchlingpark in Altenwald. Diesmal zeigten sie 54 Tiere aus verschiedenen Rassen und Farbenschlägen. Walter Fehrens aus Ottweiler bewertete die Tiere. Sein Urteil: Herbert Moog wurde Vereinsmeister mit seinen Deutschen Klein-Widdern weiß

Altenwald. Schon seit Jahren präsentieren die Züchter des Kaninchenzuchtvereins SR 8 Sulzbach ihre jungen Kaninchen beim Sommerfest im Röchlingpark in Altenwald. Diesmal zeigten sie 54 Tiere aus verschiedenen Rassen und Farbenschlägen. Walter Fehrens aus Ottweiler bewertete die Tiere. Sein Urteil: Herbert Moog wurde Vereinsmeister mit seinen Deutschen Klein-Widdern weiß. Sie erhielten 48 Punkte und 35 Zusatzpunkte. Auf 48 Punkte kamen auch die Alaska-Kaninchen von Vereinschef Willibald Kalle. Da sie aber "nur" 34 Zusatzpunkte erhielten, wurde Kalle Zweiter. "Ich züchte schon seit 72 Jahren", erzählte der 78-jährige Herbert Moog. Bereits als sechsjähriger Bub habe er seine ersten Kaninchen bekommen.Auf Platz drei kam Hildegard Louis mit der Rasse Rex weiß. Den Titel bei den Nachwuchszüchtern sicherte sich Yannick Schneider mit Loh-Kaninchen schwarz vor Kim Römer mit Zwerg-Widder Thüringer.

Bei der Siegerehrung bezeichnete die Erste Beigeordnete der Stadt, Mary-Rose Bramer, die Kaninchenzucht als anspruchsvolles Hobby, das viel Zeit, viel Sorgfalt, aber auch große Tierliebe verlange.

Bramer hatte auch drei Pokale der Stadt Sulzbach mitgebracht. Für die kleinen Besucher des Festes hatten die Mitglieder des SR 8 Sulzbach ein Hasendorf aufgebaut. Die Kinder konnten auch auf einem riesigen Hüpfkissen herumtoben. Bei der Alttierschau im Herbst kann man dann sehen, wie sich die jungen Mümmelmänner entwickelt haben. ll

Mehr von Saarbrücker Zeitung