1. Saarland

Ein Zeichen großer Wertschätzung

Ein Zeichen großer Wertschätzung

Am Wochenende standen die Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichsthal vor der Tür. Die Fahrzeugflotte musste Platz machen in der großen Halle für Tische und Bänke, Bühne und Kuchentheke. Der Löschbezirk Friedrichsthal lud zu den Tagen der offenen Tür ein.

Dass die Wehr in der Stadt eine sehr große Wertschätzung genießt, bewies die große Resonanz an den drei Tagen der offenen Tür. Peter Bickelmann, der stellvertretende Löschbezirksführer, organisiert seit vielen Jahren dieses Fest mit einem Team. "Auch diesmal haben uns wieder viele Sponsoren und ehrenamtliche Helfer unterstützt", berichtete Bickelmann und stellte klar: "Ohne die großzügige Hilfe von Firmen und Privatpersonen wäre diese Veranstaltung so nicht möglich." An den drei Tagen waren je 50 Männer und Frauen im Einsatz. "Ein Dreivierteljahr vor dem Termin beginnen die Vorarbeiten", erzählte Bickelmann. Das fange an mit der Festlegung des Termins, gehe über das Buchen der Bands und höre bei Anfragen bei Nachbarwehren auf, ob sie an der Schauübung teilnehmen können. Das alles sei zwar viel Arbeit, mache aber auch Spaß, "weil die Unterstützung stimmt", so Bickelmann.

In diesem Jahr sorgte die Showgruppe "Die Heuler" mit einem stimmungsvollen Auftritt für einen gelungenen Auftakt der Tage der offenen Tür. Anschließend gab's noch eine Beach-Party in der Cocktailbar. Der offizielle Fassanstich war dann am Samstag. Für die musikalische Begleitung sorgte der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbach. Vor der großen Schauübung an der Helenenhalle mit den Nachbarwehren aus Altenwald, Dudweiler und Sulzbach, zeichneten der Vorsitzende des Feuerwehrverbandes im Regionalverband, Thomas Quint, und der Friedrichsthaler Bürgermeister Rolf Schultheis die Firma Aerotechnik Siegwart und die Stadtwerke Friedrichsthal als Partner der Wehr aus. Die Geschäftsführer Wolfgang Meyer (Siegwart) und Gerhard Bös (Stadtwerke) nahmen die Urkunden entgegen. Am Abend spielte die Band "Spektrum", bevor später erneut in der Cocktailbar eine Beach-Party stieg. Den Frühschoppen am Sonntag gestaltete der Spielmannszug des Heimat- und Verkehrsvereins Friedrichsthal-Bildstock musikalisch. Bevor sich am Nachmittag die Alterswehren des Regionalverbandes trafen, zeigte der Friedrichsthaler Feuerwehrnachwuchs mit den Jugendwehren aus Neuweiler und Altenwald sein Können. Jugendwart Andreas Lorrang, der sich mit Martina Altmeier, Benjamin Wölflinger, Cory Singh, Sven Leiser und Steven Detzler in der Friedrichsthaler Wehr um die jungen Helferinnen und Helfer kümmert, zeigte sich zufrieden mit dem Ablauf. Für den gemütlichen Ausklang der Tage der offenen Tür sorgte Alleinunterhalter Wolfgang Geiger.

Die Übungsstunden des Nachwuchses sind immer dienstags von 17.30 bis 19 Uhr im Gerätehaus. Die letzte Stunde vor den Ferien ist morgen.