1. Saarland

Ein Wagen voll mit Diebesgut

Ein Wagen voll mit Diebesgut

Sulzbach/Maybach. Wieviele Aufbrüche den beiden mutmaßlichen Tätern am Ende zur Last gelegt werden, das steht noch nicht fest. Tatsache aber ist: Der Sulzbacher Polizei ist in Sachen Kfz-Aufbrüche bzw. -Diebstahl ein Coup gelungen

Sulzbach/Maybach. Wieviele Aufbrüche den beiden mutmaßlichen Tätern am Ende zur Last gelegt werden, das steht noch nicht fest. Tatsache aber ist: Der Sulzbacher Polizei ist in Sachen Kfz-Aufbrüche bzw. -Diebstahl ein Coup gelungen. Nach konkreten Hinweisen von Zeugen begab sich am späten Mittwochabend eine Streifenwagenbesatzung zum Park & Ride-Parkplatz in Friedrichsthal-Maybach. Dort fanden sie ein Auto vor, drinnen zwei Männer - Alter: Anfang 30.

Die Polizeibeamten brauchten nicht lange nach dem zu suchen, was anderen Leuten gehört. Nach Angaben von Kriminalkommissarin Katrin Schwarz war der Wagen voll mit Diebesgut: Rucksäcke, Handys, CDs, Schlüssel, sogar eine Golf-Ausrüstung und andere Wertgegenstände mehr.

Nach ersten Ermittlungen, so Katrin Schwarz und Erwin Mohns, stellvertretender Leiter der Sulzbacher Inspektion, stammen die Sachen aus fünf Kfz-Aufbrüchen vom Mittwochabend. Es sei aber längst nicht auszuschließen, dass auch Spuren zu Aufbrüchen in Saarbrücken-Burbach, Homburg, Blieskastel und anderen Orten führen werden. Was davon den jetzt erwischten Tätern zur Last gelegt werden könne, das werde sich zeigen; indem die Kriminaldienste im Saarland, so Erwin Mohns, nun die aufgefundene Beutestücke mit den Anzeigen abgleichen, die geschädigte Autobesitzer in den vergangenen Wochen und Monaten aufgegeben haben. Eines, so Katrin Schwarz, sei jetzt schon sicher: Dass am Mittwochabend aufgefundene Schlüssel zur Schließanlage eines Mehrfamilienhauses in Bexbach gehören.

Die Höhe des gesamten Schadens kann der Sulzbacher Kriminaldienst derweil noch nicht genau beziffern, die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang. Zumal nicht allein der Wert der Beute zählt, sondern auch die Schäden, die die Einbrecher an den Fahrzeugen hinterlassen haben. Ohne Weiteres kann da am Ende eine fünfstellige Summe zusammen kommen.

Auf einen Blick

Laut Kriminalstatistik fürs abgelaufene Jahr 2008 - die Sulzbacher Inspektion ist zuständig für Sulzbach, Friedrichsthal, Quierschied und Dudweiler - ist in unserer Region im Vergleich zu 2007 (140 Fälle) ein knapp 30-prozentiger Rückgang der Diebstähle aus Kfz zu verzeichnen (2008: 99 Fälle). Ob sich diese Zahl in 2009 nach oben oder weiter nach unten entwickelt, das lässt sich derweil noch nicht sagen. mh