Ein Treffpunkt vieler Künstler

Ein Treffpunkt vieler Künstler

St. Wendel. Mit einem bunten und umfangreichen kulturellen Angebot startet die Kreisstadt St. Wendel ins neue Jahr 2010. Das große Neujahrskonzert mit dem Homburger Kammer-Sinfonie-Orchester und Solisten steht unter dem Titel "magisch!". Es beginnt an diesem Sonntag, 24. Januar, um elf Uhr, im Saalbau St. Wendel. Der Rezitator Hans-Jürgen Merziger stellt am Mitwoch, 3

St. Wendel. Mit einem bunten und umfangreichen kulturellen Angebot startet die Kreisstadt St. Wendel ins neue Jahr 2010. Das große Neujahrskonzert mit dem Homburger Kammer-Sinfonie-Orchester und Solisten steht unter dem Titel "magisch!". Es beginnt an diesem Sonntag, 24. Januar, um elf Uhr, im Saalbau St. Wendel. Der Rezitator Hans-Jürgen Merziger stellt am Mitwoch, 3. Februar, um 19.30 Uhr, im Mia-Münster-Haus St. Wendel im Rahmen der Reihe "Kultur am Mittwoch" in einer komprimierten Lesung "Don Quijote" von Miguel Cervantes in der neuesten Übersetzung von Susanne Lange vor. Das "theater mimikri" aus Büdingen ist am Samstag, 6. Februar, ab 16 Uhr, mit seiner neuesten Produktion "Das tapfere Schneiderlein" für alle Theaterliebhaber ab fünf Jahren zu Gast im St. Wendeler Saalbau. Irene Clarin, Werner Haindl und Silvia Seidel sind die Hauptdarsteller im Schauspiel "Wege mit Dir", das die Theatergemeinschaft am Samstag, 20. Februar, um 19.30 Uhr, im Saalbau auf die Bühne bringt. Seine aktuelle Live-Foto-Film-Reportage "Abenteuer Island" zeigt der Profi-Fotograf und Buchautor Peter Gebhard am Mittwoch, 24. Februar, um 19.30 Uhr, auf Einladung der St. Wendeler Volkshochschule im Saalbau St. Wendel.Kultur am MittwochDer Bariton Vinzenz Haab und der Pianist Jörg Marxen stellen in der Reihe "Kultur am Mittwoch" am 3. März, um 19.30 Uhr, im Mia-Münster-Haus St. Wendel ihr Programm "Volkslieder - Folksongs - Melodies populaires" mit sogenannten Volksliedern aus Deutschland, Frankreich, England, Spanien, Griechenland, Schweden und Amerika in Bearbeitungen großer Komponisten von Brahms über Ravel bis Copland vor. Den vierten Spielenachmittag mit der Spielelagune Saar gibt es am Sonntag, 7. März, von 14 bis 18 Uhr im Kulturzentrum Alsfassen. Dabei können Kinder, Jugendliche und Erwachsene zahlreiche Brett- und Kartenspiele ausprobieren und sich bei Bedarf von den Mitgliedern der Spielelagune sachkundig beraten lassen. Die Agentur Kultopolis, Merzig, bringt in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt St. Wendel am Sonntag, 7. März, um 20 Uhr, den beliebten Entertainer Götz Alsmann mit seinem Programm "Engel oder Teuefel" auf die Saalbaubühne, natürlich begleitet von der Götz Alsmann Band.Beitrag zum Weltfrauentag"Shirley Valentine oder Die heilige Johanna der Einbauküche" ist der Titel des Theaterstücks von Willy Russell, das Margret Gampper als Protagonistin am Mittwoch, 10. März, um 20 Uhr, im Kulturzentrum St. Wendel-Alsfassen auf Einladung der Frauenbeauftragten der Kreisstadt St. Wendel präsentieren wird. Diese Veranstaltung ist ein Beitrag zum Weltfrauentag (8. März). Das Sinfonische Blasorchester St. Wendel hat sein diesjähriges Konzert, am Samstag, 13. März, um 20 Uhr, unter das Motto "Impressions of Japan" gestellt. Das rund 75-köpfige Orchester widmet sich damit fremden Kulturkreisen und ihrer, für ein Blasorchester ungewohnten Tonsprache. Einflüsse aus der Jazzmusik bilden den Schwerpunkt der zweiten Programmhälfte. Gespielte und erzählte Märchen für Kinder und Erwachsene gibt es im Rahmen des 16. St. Wendeler Märchenfestes am Samstag und Sonntag, 20. und 21. März, im Mia-Münster-Haus St. Wendel. Die "Schachnovelle" von Stefan Zweig wird im Rahmen der Theatergemeinschaft St. Wendel am Sonntag, 28. März, um 19.30 Uhr, im Saalbau St. Wendel aufgeführt. Das traditionelle Karftreitagskonzert mit der christlichen Liedermacherin Stella E. Bernard steht dieses Mal unter dem Motto "Da schwindet hin die dunkle Nacht". Es findet am 2. April, um 18 Uhr, im Mia-Münster-Haus St. Wendel statt. Ein österliches Kirchenkonzert "Vom Dunkel ins Licht" mit dem Musikverein Winterbach gibt es am Sonntag, 11. April, um 17 Uhr, in der Evangelischen Stadtkirche. Bei der Komödie "Schwarzgeld für weiße Tauben" im Rahmen des Programms der Theatergemeinschaft St. Wendel stehen am Dienstag, 13. April, um 19.30 Uhr, unter anderem Volker Brandt und Sibylle Nicolai auf der Saalbaubühne.Stadtorchester im Saalbau Das Stadtorchester 1865 Harmonie St. Wendel präsentiert am Samstag, 17. April, um 20 Uhr, sein Jahreskonzert im Saalbau St. Wendel. In der Reihe "Kultur am Mittwoch" spielt der Pianist Stephan Schappé am 21. April, um 19.30 Uhr, im Mia-Münster-Haus St. Wendel sein kontrastreiches Programm "Klassik ohne Grenzen". Ein Celtic-Folk-Festival mit den "Rambling Rovers" und den "Itchy Fingers" gibt es am Samstag, 24. April, ab 20 Uhr, im Kulturzentrum St. Wendel-Alsfassen. Am 12. Mai, um 19.30 Uhr, findet im Mia-Münster-Haus St. Wendel unter dem Titel "Eine kleine Nachtmusik" das diesjährige Saisonabschlusskonzert in der Reihe "Kultur am Mittwoch" mit einem musikalischen Potpourri für alle Musikliebhaber statt. Beim St. Wendeler Stadtfest gibt es vom 11. bis 13. Juni wieder tolle Musik und Superstimmung in der St. Wendeler Fußgängerzone. Das Abschlusskonzert des Workshops für Nachwuchsbands "WND Band Works" am Freitagabend, das Kinderstadtfest am Samstagnachmittag und der Nachwuchsband-Wettbewerb "WND Band Battle" am Samstagabend gehören natürlich auch wieder zum Programm. Im Jahr 2010 feiert der Männerchor Winterbach sein 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gibt der Chor zusammen mit dem Kammerchor Belle Canto, dem Hornquartett Hornissimo und der Pianistin Sabine Haupert-Scherer am Samstag, 26. Juni, um 20 Uhr, ein Jubiläumskonzert zum 200. Geburtstag von Robert Schumann in der Mehrzweckhalle Bliesen. Zum Abschluss des ersten Veranstaltungshalbjahres und als ein Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungsreigen geht vom 27. bis 29. August in der St. Wendeler Fußgängerzone Europas größtes Straßenzauber-Festival in seine zehnte Runde und beinhaltet erstmals die "Weltmeisterschaft der Straßenzauberer".Vereine ergänzen ProgrammDieser Überblick erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da auch außerhalb des städtischen Kulturprogramms Veranstaltungen von Agenturen, Vereinen und Gruppierungen durchgeführt werden. Die St. Wendeler Veranstaltungsvielfalt endet natürlich nicht im August. Die Veranstaltungsübersicht für den Zeitraum September bis Dezember wird rechtzeitig veröffentlicht. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung