Ein Spiegel der Wirtschaftskraft

Ein Spiegel der Wirtschaftskraft

St. Ingbert. "Alles klar?" Die Fotografen sind in Stellung, Annegret Kramp-Karrenbauer durchschneidet lächelnd das gelbe Band und eröffnet damit die 33. Ingobertus-Messe. Die geladenen Gäste beginnen plaudernd mit dem Rundgang. Die Ministerpräsidentin hat am Freitagabend Wort gehalten

St. Ingbert. "Alles klar?" Die Fotografen sind in Stellung, Annegret Kramp-Karrenbauer durchschneidet lächelnd das gelbe Band und eröffnet damit die 33. Ingobertus-Messe. Die geladenen Gäste beginnen plaudernd mit dem Rundgang.Die Ministerpräsidentin hat am Freitagabend Wort gehalten. Staatskanzlei-Chef Andreas Storm ist mit der Rede, die er vertretungsweise für die noch ferne Schirmherrin hält, fast durch, als sie das Festzelt auf dem Marktplatz betritt. Gerade ist sie aus Berlin eingetroffen. Messeorganisator Herbert Kneib hat zuvor die Gäste zum letzten Mal begrüßt. Für 19 Jahre Messeleitung bekommt er Lob von allen Seiten. Nico Ganster von Handel und Gewerbe verweist auf eine positive Stadtentwicklung, was OB Georg Jung in seiner Rede mit Zahlen zu untermauern sucht.

Die Wirtschaft finde in der Mittelstadt ein gutes Klima vor. Das zeige sich in rund 400 000 Quadratmeter neuer Gewerbeflächen, aber auch in millionenschweren Investitionen großer Unternehmen wie Saarstahl, Voit und Festo. Jung: "Jede Investition ist ein Vertrauensbeweis." Staatskanzlei-Chef Storm, der sich als "Neusaarländer" die Ingobertus-Messe genau anzuschauen verspricht, lobt die "Leistungskraft der Mittelstadt", die sich in der Messe spiegele. Er würdigt die wachsende Zahl an Jobs in St. Ingbert und belegt den Kreis insgesamt mit dem Prädikat "Beschäftigungsmagnet". Beim Rundgang beweist die Ministerpräsidentin Bürger- und Tiernähe. Sie setzt sich in einen Elektro-Peugeot, lässt sich hier und da etwas erklären. Und auch der Hund beim Skoda-Händler bekommt seine Streicheleinheiten.

Die Messe ist das lange Wochenende von diesem Samstag bis inklusive Feiertags-Montag von zehn bis 18 Uhr für Besucher offen. Mit 140 Ausstellern verzeichnet die Ingobertus-Messe einen Rekord. Am Sonntag öffnen zudem die Geschäfte in der St. Ingberter Innenstadt zwischen 13 und 18 Uhr.

AUF EINEN BLICK

Sonntag und Montag, 2. und 3. Oktober, bieten die Saar-Pfalz-Bus und die Stadt St. Ingbert einen Extra-Verkehr zur Messe an. An beiden Tagen fahren die Busse von zwölf Uhr bis 18 Uhr auf sieben Linien im Stundentakt und bedienen das gesamte Stadtgebiet. Die Fahrt im Extra-Verkehr ist kostenlos. Fahrpläne hängen an den Haltestellen. Sie können auch unter www.saarpfalzbus.de heruntergeladen werden. Infos telefonisch unter Tel. (06 81) 41 62 30. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung