1. Saarland

"Ein sehr gutes Jahr für unsere Züchter"

"Ein sehr gutes Jahr für unsere Züchter"

Quierschied. Es war eine beeindruckende Geräuschkulisse in der Halle des Hundesportvereins Am Glück Auf: Da krähten Hähne lauthals, Hühner gackerten, Tauben gurrten und die Enten schnatterten. Der Rassegeflügel-Zuchtverein Quierschied präsentierte in der Halle seine schönsten Tiere - Hühner, Zwerg-Hühner, Tauben und Ziergeflügel. Sieben Züchter und Zuchtgemeinschaften zeigten 82 Tiere

Quierschied. Es war eine beeindruckende Geräuschkulisse in der Halle des Hundesportvereins Am Glück Auf: Da krähten Hähne lauthals, Hühner gackerten, Tauben gurrten und die Enten schnatterten. Der Rassegeflügel-Zuchtverein Quierschied präsentierte in der Halle seine schönsten Tiere - Hühner, Zwerg-Hühner, Tauben und Ziergeflügel.Sieben Züchter und Zuchtgemeinschaften zeigten 82 Tiere. Preisrichter war Jürgen Kühn, der Chef des Landesverbandes der saarländischen Rassegeflügelzüchter. Thomas Leidig der Vorsitzende der Quierschieder Züchter, freute sich über die überwiegend sehr gute Bewertung der Tiere. "Es war auch ein sehr gutes Jahr für unsere Züchter", stellte Leidig fest. Die Tiere seien sehr gut aufgewachsen. Es habe keine Ausfälle gegeben. Der Vorsitzende erklärte, dass sich vor allem bei der Hühnerzucht ein Trend abzeichne: "Weg von den großen Tieren zu den Zwerghühnern." Allerdings machten die kleinen genauso viel Arbeit wie die großen Tiere. Die Kosten für das Futter aber seien geringer.

Seit 30 Jahren züchtet der heute 62-jährige Joachim Albrecht Tauben. Seine Lieblingsrasse sind die Show Racer. "Sie sind den Brieftauben am ähnlichsten", erklärte er. Für ihn ist die Taubenzucht ein anspruchsvolles Hobby, das sehr viel Fingerspitzengefühl und Sorgfalt verlange. "Ich sehe jeden Tag nach meinen Tieren und mache auch jeden Tag den Käfig sauber", so Albrecht.

In der Kategorie Ziergeflügel gewann die Zuchtgemeinschaft Neumann (Hildegard und Gerhard) die Vereinsmeisterschaft. Ihre vier Paare Ziergeflügel, unter anderem Reiherenten und Mandarinenten, erhielten 379 Punkte. Die New Hampshire-Hühner gold-braun von Thomas Leidig kamen auf 379 Punkte. Das war der Titeln in der Kategorie Hühner. Bei den Zwerg-Hühnern gewann wieder die Zuchtgemeinschaft Neumann. Ihre Zwerg-Wyandotten Yokohama Hühner, weiß-rot gezeichnet, kamen auf 374 Punkte. Bei den Tauben siegte Joachim Albrecht mit Show Racer, blau mit schwarzen Binden (380 Punkte). Den Titel bei der Jugend sicherte sich Christian Leidig beim Wassergeflügel. Seine Zwerg-Hühner Welsumer rost-rebhuhnfarbig bewertete Jürgen Kühn mit 380 Punkten. Landes- und Kreisverbandspreise erhielten die Zuchtgemeinschaft Neumann, Joachim Albrecht sowie Thomas, Christian und Daniel Leidig. Über den Pokal für das beste Tier der Schau, gestiftet von den Züchterkollegen aus Forbach, freute sich Joachim Albrecht.

An diesem Wochenende sind die Mitglieder des Rassegeflügel-Zuchtverein bei der Kreis-Geflügelschau des Regionalverbandes Saarbrücken in Walpershofen vertreten.