Ein reichhaltiges Angebot

Ein reichhaltiges Angebot

St. Wendel. Der St. Wendeler Weihnachtsmarkt biegt in die Zielgeraden ein. An diesem Samstag und Sonntag werden bei vorausgesagtem kaltem und weitgehend trockenem Winterwetter wieder viele tausend Besucher erwartet. Außer dem reichhaltigen Angebot an den Verkaufsständen gibt es an den beiden Schlusstagen noch einmal ein interessantes Rahmenprogramm

St. Wendel. Der St. Wendeler Weihnachtsmarkt biegt in die Zielgeraden ein. An diesem Samstag und Sonntag werden bei vorausgesagtem kaltem und weitgehend trockenem Winterwetter wieder viele tausend Besucher erwartet. Außer dem reichhaltigen Angebot an den Verkaufsständen gibt es an den beiden Schlusstagen noch einmal ein interessantes Rahmenprogramm. Jeweils um 13 Uhr, 15 Uhr und 18 Uhr wird in der Mott die Weihnachtsgeschichte gespielt. Die zauberhafte Märchenecke im Mia-Münster-Haus kann von 15 bis 16 Uhr aufgesucht werden. Sowohl samstags als auch sonntags wird im Museum ein Workshop mit Märchenmusik für Kinder angeboten. Um 16 Uhr zieht die Karawane der Heiligen Drei Könige durch die Festmeile. Zeit für Besinnung ist von 17 bis 17.15 Uhr in der Basilika. Von 17 bis 18 Uhr spielt das Stadtorchester Harmonie auf dem Markt und im Zwergenwald an der Stadtmauer. Ab 18.30 Uhr ist in der Mott ein großes Feuerspektakel zu sehen, während die Fidelen Holzhacker an beiden Tagen jeweils um 19 Uhr von der Balustrade der Kirche ihre Instrumente erklingen lassen. Am Sonntag tritt der Bliesener Spielmannszug um 16 Uhr auf. Der Jazzchor 92Hertz hat sich für 18 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche angesagt. Noch zweimal macht der Nachtwächter seinen Rundgang, samstags und sonntags jeweils um 19 Uhr. An diesen beiden Tagen werden auch zwischen 14 und 17.30 Uhr ab der Haltestelle am Schlossplatz Busse zur Krippenausstellung im Missionshaus eingesetzt. gtr