1. Saarland

Ein Regenschirm als Dankeschön

Ein Regenschirm als Dankeschön

Wolfersweiler. "Heute war ein guter Tag für das Wolfersweiler Rote Kreuz", sagte der Vorsitzende des Ortsvereins, Wolfgang Lehmann, beim 133. Blutspendetermin seit dem Jahre 1972. "Die ersten drei Besucher waren Erstspender. Kurz vor Schluss kamen dann noch zehn Aktive des Sportvereins zur Blutspende in die Halle

Wolfersweiler. "Heute war ein guter Tag für das Wolfersweiler Rote Kreuz", sagte der Vorsitzende des Ortsvereins, Wolfgang Lehmann, beim 133. Blutspendetermin seit dem Jahre 1972. "Die ersten drei Besucher waren Erstspender. Kurz vor Schluss kamen dann noch zehn Aktive des Sportvereins zur Blutspende in die Halle." 95 Spender, darunter sieben Erstspender - und das mitten in den Sommerferien: für den Vereinschef, der für diesen Tag 20 Helfer mobil gemacht hatte, war es ein Grund, sich zu freuen, zumal gegenüber dem Maitermin 33 Menschen mehr kamen.Für 75 Blutspenden wurde Bernhard Kuntz aus Sötern besonders geehrt. Der 64-Jährige erinnerte sich an das Jahr 1972, als ihm sein Hausarzt empfahl, wegen seinem häufigen Nasenbluten und den Migräneanfällen beim Roten Kreuz Blut zu spenden. "Seither sind meine Beschwerden ganz verschwunden. Es hat sich Wohlbefinden eingestellt, das sich bis heute erhalten hat", sagte der Jubilar. Und was hat die Erstspender bewogen, diesen Termin wahrzunehmen? Kerstin Randall aus Gimbweiler: "Meine Tochter, die auch Blutspenderin ist, hat mich davon überzeugt, weil es sehr wichtig ist für Menschen, die auf Blut angewiesen sind." Und Robin Ulrich aus Wolfersweiler: "Ich bin von Kindheit an im Roten Kreuz. Schon immer hatte ich mir vorgenommen: wenn ich 18 bin, werde ich Blutspender. Im Mai war ich dann endlich volljährig." Als Geschenk bekamen alle Spender diesmal einen Regenschirm.

Ganz neu hatte der Verein eine Spielecke für Kinder eingerichtet. Während Mama oder Papa ihr Blut spendeten, wurden die Kleinen von Mitgliedern des Jugendrotkreuzes betreut. Seit dem Jahre 1972 hat das Rote Kreuz in Wolfersweiler 11 967 Blutspenden registriert.

Der nächste Termin steht schon fest: Es ist Montag, der 26. September, 17 bis 20 Uhr, in der Mehrzweckhalle. Der letzte Spendentag für 2011 ist dann der 5. Dezember. gtr

Auf einen Blick

Das Deutsche Rote KreuzWolfersweiler ehrte beim Blutspendetermin am 18. Juli in der Mehrzweckhalle folgende Mehrfachspender: 75 Spenden: Bernhard Kuntz (Sötern). 50 Spenden: Katja Gaukler (Eisen). 25Spenden: Anne Dahl (Sötern). Zehn Spenden: Christel Hoffmann (Sötern-Obersötern), Stephan Müller (Wolfersweiler) und Jutta Schwan (Hirstein). gtr