Ein Mann mit vielen Möglichkeiten

Ein Mann mit vielen Möglichkeiten

Man kann im Krebsmann nicht wie in einem offenen Buch lesen, denn er zeigt Fremden eine undurchsichtige Seite. Er trägt sich sogar mit Geheimnissen, die er nie enthüllt, nicht einmal dem engsten Freund. So heißt es auf einer Horoskopseite im Internet. Der am 21

Man kann im Krebsmann nicht wie in einem offenen Buch lesen, denn er zeigt Fremden eine undurchsichtige Seite. Er trägt sich sogar mit Geheimnissen, die er nie enthüllt, nicht einmal dem engsten Freund. So heißt es auf einer Horoskopseite im Internet. Der am 21. Juli 1961 in Ottweiler geborene Stefan Mörsdorf enthüllt derzeit definitiv zumindest ein Geheimnis noch nicht: Wie es bei ihm beruflich weitergeht. Bis November 2009 war er der saarländische Umweltminister. Er war zunächst parteiloser Minister bis er 2005 der CDU beitrat. Früher arbeitete der Diplom-Geograph als selbstständiger Gutachter und war ehrenamtlich beim BUND. Stellt sich die Frage, was er ab 2010 macht: Möglichkeiten bieten sich ihm ja wirklich genügend, hat er doch schon viel gemacht. Spannend ist, abzuwarten, ob er sich wieder dem BUND widmet, ob er wieder als Gutachter arbeitet oder gar was ganz anderes macht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung