Ein Jahr lang kostenlos in der Schule zu Mittag essen

Ein Jahr lang kostenlos in der Schule zu Mittag essen

Friedrichsthal. Dass Lucie Meyfarth sich anlässlich ihres 80. Geburtstags von ihren Gästen wünschte, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen an die Saarland-Stiftung der Arbeiterwohlfahrt zu spenden, hat sicherlich nur wenige überrascht

Friedrichsthal. Dass Lucie Meyfarth sich anlässlich ihres 80. Geburtstags von ihren Gästen wünschte, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen an die Saarland-Stiftung der Arbeiterwohlfahrt zu spenden, hat sicherlich nur wenige überrascht. Engagiert sich das langjährige Vorstandsmitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Saar doch bereits seit vielen Jahrzehnten uneigennützig und kämpferisch für sozial bedürftige Menschen. Ein besonderes Anliegen ist ihr dabei die Förderung sozial benachteiligter Kinder. Zusammen mit ihrem Ehemann Artur, der auch den AWO-Ortsverein leitet, unterstützt sie deshalb bedürftige Kinder und Familien auf vielfältige Weise mit konkreten Hilfen.

1000 Euro gesammelt

Dem Aufruf der Jubilarin folgend, spendeten Geburtstagsgäste und der Ortsverein Bildstock-Friedrichsthal zusammen 1000 Euro. Auch ein konkreter Spendenzweck war schnell gefunden. Ein zentraler Wunsch Meyfarths ist es, "dass jedes Kind unabhängig vom Geldbeutel der Eltern am Schulessen teilnehmen kann und niemand außen vor bleiben muss".

Noch in den Ferien wurde der Kontakt zur Erweiterten Realschule (Edith-Stein-Schule) in Friedrichsthal hergestellt, wo Rektor Werner Hillen einen entsprechenden Bedarf bestätigte und sich natürlich sehr über die angekündigte Unterstützung freute. Vor wenigen Tagen erfolgte dann die Übergabe des Spendengutscheins an Rektor Hillen und sein Kollegium.

Mit dem vierstelligen Geldbetrag können mehrere Kinder für ein Jahr lang kostenlos in der Schule zu Mittag essen. Doch damit nicht genug:

Mittagstisch-Patenschaft

Damit möglichst viele Jungen und Mädchen in den Genuss der kostenlosen Schulspeisung kommen können, haben das Ehepaar Meyfarth wie auch der AWO-Ortsverein zusätzlich jeweils eine weitere "Mittagstisch-Patenschaft" für ein Schulkind übernommen. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung