Ein Jahr der kulturellen Vielfalt in Wadern

Ein Jahr der kulturellen Vielfalt in Wadern

Nach Fastnacht geht es los mit der 18. Hochwald-Leistungsschau am 29.

Blue Night auch am Stadtmuseum. Fotos: Stadt Wadern.
Der Marktsommer mit Live-Musik ist inzwischen Kult geworden.

und 30. März. Bei einem Rundgang in der Herbert-Klein-Halle können sich Kunden, Familien und alle Interessierten ein Bild vom örtlichen Spektrum der Handwerksbetriebe, Handels- und Gewerbetreibenden machen und den persönlichen Kontakt mit den Anbietern nutzen.

Noch bis zum 31. März haben Schreibtalente die Gelegenheit, ihre Textbeiträge zum fünften Autorenwettbewerb der "Hochwälder Geschichten und Gedichte" einzubringen. Das Thema ist in diesem Jahr "scharf". Informationen zu den Kriterien sind beim Kulturamt erhältlich.

Waderner Frühling im April

Eine Woche vor Ostern lockt am 13. April der Waderner Frühling wieder zahlreiche Besucher in die Innenstadt. Beim verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr kommt beim Flanieren durch die Geschäfte und über den malerischen Marktplatz Frühlingslaune auf. Ein Höhepunkt ist die Kunstroute Wadern, kurz Kuwa, die in Kooperation mit der Galerie Multi Koppes aus Bardenbach stattfindet. Bei dieser außergewöhnlichen Form der Kunstausstellung in den Geschäften der Innenstadt kann man die Kunstwerke in Form einer Route "erwandern". Der verkaufsoffene Sonntag "Waderner Frühling" mit großer Automobilausstellung findet in Kooperation mit dem Verein für Handel, Gewerbe und freie Berufe statt.

Vormerken können sich Kulturinteressierte den schon den internationalen Museumstag am 18. Mai, der in diesem Jahr unter dem Motto: "Sammeln verbindet - Museum collections make connections" steht. Im 2013 neu eröffneten Stadtmuseum werden hier besondere Aktionen angeboten.

Die Stadt Wadern unterstützt das Stadtfest "Waderner Maad", das vom 13. bis 15. Juni der Verein für Heimatkunde Wadern veranstaltet. Das überregional beliebte Stadtfest wird alljährlich von Graf Joseph Anton und seinem Gefolge eröffnet. Das Stadtfest mit Herz bietet außer gutem Essen und Trinken viel Kultur und gute Musik.

Eine Woche später können sich Familien mit ihren Kindern am 22. Juni im Stadtpark beim beliebten Familienfest austoben, das die Stadt Wadern in Kooperation mit dem Kreisjugendamt Merzig-Wadern veranstaltet.

Zu einer festen Größe im Waderner Veranstaltungsprogramm hat sich der Waderner Marktsommer mit abwechslungsreicher Live-Musik von Juni bis August entwickelt. Unter freiem Himmel kann man hier in gemütlicher Atmosphäre gute Musik auf dem Marktplatz genießen.

Ein absolutes Highlight im sommerlichen Veranstaltungsreigen ist das Sagenhafte Spektakulum auf Burg Dagstuhl vom 2. bis 3. August, das mit Konzerten, Gauklern, Marktleuten, Handwerkern und Ritterspielen mittelalterliches Vergnügen für Groß und Klein bietet. Das einzigartig stimmungsvolle Ambiente der im Wald gelegenen Burgruine Dagstuhl lässt diese Zeitreise zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.

Lust auf Genuss im Herbst

Bereits zum elften Mal dreht sich vom 12. bis 21. September bei der Waderner Buchwoche alles ums gedruckte Wort. Spannende Lesungen in Kooperation mit der Bücherhütte Wadern oder die kulinarische Lesung im Haco Restaurant, eine literarische Wanderung, die Lesenacht in der Stadtbibliothek, der beliebte Bücherflohmarkt oder die Veröffentlichung der besten zum Schreibwettbewerb eingesendeten Texte für die neuen "Hochwälder Geschichten und Gedichte" lassen die Herzen kleiner und großer Bücherwürmer höher schlagen.

Nachtschwärmer sind bei der langen Einkaufsnacht "Blue Night" am 2. Oktober gut aufgehoben. Hier sorgen der Verein für Handel, Gewerbe und freie Berufe und die Stadt Wadern für ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis. Besonders reizvoll ist hier ein nächtlicher Museumsbesuch im blau angestrahlten Oettinger Schlösschen.

Für alle, die gerne sonntags einkaufen gehen, bietet sich am Waderner Herbst am 12. Oktober eine gute Gelegenheit. Außerdem werden sich im Herbst zum sechsten Mal die Schulen und Kitas im Stadtgebiet auf der 6. Waderner Bildungsmesse präsentieren. Darüber hinaus können sich Schüler über Ausbildungsmöglichkeiten in den Unternehmen aus der Region informieren.

Keine Chance für den Herbstblues gibt es mit der Neuauflage des Theatersports in den Lichtspielen Wadern. Die Besucher erwartet angesichts der höchst unterhaltsamen Improvisationskunst ein zwerchfellerschütterndes Theatererlebnis.

Unterwegs im Hochwald

Genießer können sich im Herbst auf die Hochwälder Kartoffeltage und die Hochwälder Wildwochen mit dem bekannten Waderner Wildmarkt am 8. November freuen. Gastronomen, Jäger und die Hochwaldkommunen Wadern, Weiskirchen, Losheim und Nonnweiler laden alljährlich zu diesem kulinarischen Highlight ein.

Romantische Bachtäler, verschlungene Pfade und traumhafte Landschaftsausblicke erleben die Wanderer im nördlichen Saarland. Die Touristinfo der Stadt Wadern bietet das ganze Jahr hindurch rund 25 geführte Wanderungen an. Auf den Premiumwanderwegen und zahlreichen thematischen Touren kann man hier die Landschaft genießen und erkunden.

Eine Bereicherung des städtischen Kulturprogramms bedeutet die Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern. Das Kulturzentrum Villa Fuchs sorgt mit Clown Filou, Casi Eisenbarth und dem Zauberer Kalibo für lustiges Kinderprogramm. Der Verein Konzerte in der kleinen Residenz bietet hochkarätigen Musikgenuss aus den Bereichen Barock, Klassik, Romantik, Jazz und Weltmusik. Auf dem Programm von Kultur am Tor stehen Lesungen, Liederabende und Kabarett. Das Jugendbüro Wadern organisiert mit "Crea@tiv" ein Sommerprogramm für Kinder und Jugendliche. Der Verein der Filmfreunde der Lichtspiele Wadern hat das Kino zu neuem Leben erweckt und zeigt wöchentlich Programmkino der besonderen Art.

Infos bei der Touristinfo oder dem Kulturamt Wadern unter Tel. (0 68 71) 50 70 oder E-Mail: kultur@wadern.de, touristinfo@wadern.de. Einen Überblick über alle Veranstaltungen gibt es im Internet.

www.wadern.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung