1. Saarland

Ein Hauch von Weihnachtsfrieden

Ein Hauch von Weihnachtsfrieden

Der Großrosseler Gemeinderat war in seiner letzten Sitzung des Jahres 2011 bei so gut wie allen Themen einig; keine großen Debatten, keine unüberbrückbaren politischen Differenzen. Man präsentierte sich als Team, das am gleichen Strang zieht - und zwar in die gleiche Richtung. Ähnliche Beobachtungen konnte man dieser Tage auch in Völklingen machen

Der Großrosseler Gemeinderat war in seiner letzten Sitzung des Jahres 2011 bei so gut wie allen Themen einig; keine großen Debatten, keine unüberbrückbaren politischen Differenzen. Man präsentierte sich als Team, das am gleichen Strang zieht - und zwar in die gleiche Richtung.Ähnliche Beobachtungen konnte man dieser Tage auch in Völklingen machen. So hatte beispielsweise die Frage, ob am Ludweiler Bollenberg weiter Busse rollen sollen oder nicht, zuvor heftigen politischen Streit ausgelöst. Jetzt ist das Problem plötzlich vom Tisch, fürs erste bleibt bei den Bussen alles, wie es ist. Oder die Sache mit der kommunalen Anlaufstelle für Bürgerbeobachtungen zu Straßenschäden. Der Stadtverordnete Berthold Annel von den Freien Wählern hatte sie gefordert und damit einem anders lautenden Stadt-Vorschlag widersprochen. Jetzt finden plötzlich alle Annels Idee gut, vom Oberbürgermeister bis zum Chef der CDU-Stadtratsfraktion, und wollen gleich ein komplettes Beschwerdemanagement draus machen.

Hat das mit der Jahreszeit zu tun? Wirft der oft beschworene Weihnachtsfrieden schon seine Schatten voraus? Es hätte was. Aber ob es anhält? Da bin ich skeptisch - wir werden die Sache beobachten.