Ein hartes Stück Arbeit gegen die zweitbeste Abwehr der Liga

Ein hartes Stück Arbeit gegen die zweitbeste Abwehr der Liga

Im Heimspiel gegen den HC Dillingen/Diefflen erwartet den Handball-Saarlandligisten TV Kirkel am Sonntagabend ein hartes Stück Arbeit, schließlich hat der Gegner die zweitbeste Abwehr der Liga. Schwer wird es auch für den TV Homburg beim HC Schmelz.

Nach dem Lokalderby in der Handball-Saarlandliga zwischen dem TV Homburg und dem TV Kirkel (Endstand 26:26) geht es für beide Teams nun an diesem Sonntag im Ligabetrieb weiter. Dabei empfängt der TV Kirkel um 18 Uhr in der Burghalle den Tabellensechsten HC Dillingen/Diefflen.

,,Wir haben in Homburg einen Punkt verloren und wollen unbedingt gegen Dillingen unsere Heimstärke unter Beweis stellen und siegen", sagt Kirkels Trainer Mike White mit Blick auf das Derby. Für den TVK gilt es, Platz acht zu festigen. Rang sieben ist aber auch nur einen Punkt entfernt. White rechnet mit einem harten Stück Arbeit für seine Mannschaft. Er weiß: ,,Dillingen hat mit 306 Gegentoren die zweitbeste Abwehr der Saarlandliga."

Seine Spieler müssen in der Offensive die entsprechenden Mittel finden. Daran habe die Mannschaft diese Woche im Training verstärkt gearbeitet. Beim Spiel in Homburg hatten die Kirkeler in der zweiten Halbzeit im Angriff doch einige Schwächen gezeigt. Der Trainer rechnet jedenfalls mit einem offenen und sehr engen Spiel und hofft "auf viele Zuschauer in der Burghalle, die uns bei einem angestrebten Heimsieg wieder unterstützen".

Der TV Homburg muss am Sonntag um 18.30 Uhr beim Tabellensechsten HC Schmelz antreten. Der TVH braucht als Elfter noch den einen oder anderen Punkt zum Ligaverbleib. Zum TV Kirkel fehlt der Mannschaft von Trainer Pavol Jano nur zwei Punkte. Es ist also nach vorne noch einiges möglich für den TVH in der Tabelle.

Revanche fürs Hinspiel

Schmelz ist "eine schwierige Aufgabe, aber auch für uns durchaus lösbar", erklärt Pavol Jano. Er erinnert an das Hinspiel, das sein Team knapp mit 26:27 verloren hatte: ,,Wir wollen durchaus die Chance zur Revanche suchen." Jano hofft, dass seine Mannschaft im Gegensatz zum Derby gegen Kirkel zwei gute Halbzeiten zeigt. ,,Nur so ist es möglich, in Schmelz zu bestehen." Personell sieht es bei den Homburgern ganz gut aus. Nur Leo Frisch fällt wegen einer Schulterverletzung weiter aus.

Mehr von Saarbrücker Zeitung