1. Saarland

"Ein großes Glück für die Kinder"

"Ein großes Glück für die Kinder"

Dudweiler. Die Kinder sitzen auf den dicken Kissen am Fenster der Bibliothek - mit hoch konzentrierten Blick. Seit einigen Monaten schon ist die Freitagspause der Gesamtschule Sulzbachtal für Sechst- und Siebtklässler zur "Vorlesepause" geworden. Denn dann kommt der pensionierte Lehrer Manfred Vogt in seine alte Schule, jetzt als Lesepate

Dudweiler. Die Kinder sitzen auf den dicken Kissen am Fenster der Bibliothek - mit hoch konzentrierten Blick. Seit einigen Monaten schon ist die Freitagspause der Gesamtschule Sulzbachtal für Sechst- und Siebtklässler zur "Vorlesepause" geworden. Denn dann kommt der pensionierte Lehrer Manfred Vogt in seine alte Schule, jetzt als Lesepate."Das Prinzip der Lesepatenschaft ist eine gute Sache", erklärt Vogt, "ich wähle kurze spannende Texte aus und die Kinder erfahren Bücher und Lesen als etwas Müheloses, als eine Art Bonbon. Und wenn sie dann in der Bibliothek sind, nehmen sie vielleicht auch ein Buch zum Selberlesen mit."

Von 1975 bis 2007, also über 30 Jahre lang, hat Manfred Vogt als Lehrer in der "Mühlenschule" gearbeitet, zunächst in der Hauptschule, später dann in der Gesamtschule. "Ich fühle mich dieser Schule sehr verbunden. Immerhin kenne ich zwei Generationen von Schülerinnen und Schülern", kommentiert Vogt sein Engagement. Und die Kinder? "Es ist interessant, ich höre gern zu - und er liest gut", sagt Jens Herrmann aus der 6e. Deutschlehrerin Elisabeth Haupenthal, die sich um die Schulbibliothek kümmert, fügt hinzu: "Die Lesepatenschaft ist ein großes Glück für die Kinder. Wir würden uns auch über weitere Lesepatinnen und -paten freuen: Sie müssen nicht alle pensionierte Lehrer sein." red