1. Saarland

Ein genialer und schrulliger Erfinder

Ein genialer und schrulliger Erfinder

St. Wendel. Am heutigen Donnerstag, 10. April, um 15.30 Uhr, lädt die Kreisstadt St. Wendel Kinder ab sechs Jahren - am besten aber zusammen mit der ganzen Familie - in den Saalbau St. Wendel ein

St. Wendel. Am heutigen Donnerstag, 10. April, um 15.30 Uhr, lädt die Kreisstadt St. Wendel Kinder ab sechs Jahren - am besten aber zusammen mit der ganzen Familie - in den Saalbau St. Wendel ein. Das "Pindakaas Saxophon Quartett" und der Schauspieler Martin Heim werden dort in Form einer Konzertrevue mit viel Musik, Gesang und Schauspiel das abenteuerliche Leben des Saxophon-Erfinders Adolphe Sax auf die Bühnenbretter bringen. Adolphe Sax ist ein schrulliger Erfinder und wie der legendäre Daniel Düsentrieb immer auf der Suche nach neuen, verrückten Erfindungen. Der junge Belgier lebt zunächst als armer und erfolgloser Tüftler in Paris und konstruiert Kamine für Lokomotiven, kuriose Riesen-Kanonen, seltsame medizinische Apparate und sogar Dampforgeln. Bis Adolphe Sax eines Tages in seinem Labor die Geburt des Saxophones feiern kann. Die tragisch-komische Figur des Adolphe Sax spielt mit Martin Heim ein Schauspieler, der sich bereits durch zahlreiche exzellente Produktionen auszeichnete (Musical "Emil und die Detektive", Sesamstraße, Muppets Show). Zu hören sind eigene Bearbeitungen von Klassischen Werken sowie Pop-, Jazz- und Filmmusik. Mitwirkende sind Martin Heim, Schauspieler und Sänger, Anja Heix, Tenorsaxophon und Oboe, Marcin Langer, Sopran- und Altsaxophon sowie Piccoloflöte, Guido Grospietsch, Altsaxophon und Flöte, Matthias Schröder, Baritonsaxophon und Klarinette. Der Eintritt kostet fünf Euro, Karten gibt es im Vorverkauf bei Buch + Papier Klein, Bahnhofstraße 13, und in der Tourist-Info im Tui-Reise-Center, Bahnhofstraße 15, St. Wendel, sowie an der Tageskasse. redInfo: Tel. (06851) 809132.