1. Saarland

Ein Feuerwerk der guten Laune

Ein Feuerwerk der guten Laune

Tholey. Der triumphale Einmarsch des Prinzenpaares Christoph I. und Katrin I. zusammen mit der Garde und dem Elferrat der Karnevalsgesellschaft 1875 stellte am Samstagabend die Weichen für einen großartigen und erlebnisreichen Fastnachtsabend im Freizeithaus

Tholey. Der triumphale Einmarsch des Prinzenpaares Christoph I. und Katrin I. zusammen mit der Garde und dem Elferrat der Karnevalsgesellschaft 1875 stellte am Samstagabend die Weichen für einen großartigen und erlebnisreichen Fastnachtsabend im Freizeithaus. Gleich zu Beginn kündigte Sitzungspräsident Klaus Eckert mit Blick auf die europäische Finanzkrise die neuesten Tholeyer Eurovisionen an. Ehe es richtig losging, wurden die ersten Orden verteilt. Erich Maldener vom St. Wendeler Karnevalverein "Die Coburger" hängte sie den Tholeyern um. Und die ließen sich nicht lumpen und zeichneten den Erich und sein Gefolge aus. Dann kam das Prinzenpaar zu Wort. Christoph I., ein wenig klein von Gestalt ("Nicht ausgewachsen, aber nicht zu übersehen"), nahm sich selbst auf die Schippe und hatte die Lacher auf seiner Seite, als er verriet, dass er im Aktivmarkt auf die "Lyoner-Treppe" für die Kinder geklettert sei und auch ein Stückchen Wurst abbekommen habe.Seit Jahren spielt Georg Hoff bei den Kappensitzungen den Till. Auch diesmal hielt er wieder die von ihm erwartete geschliffene Rede, für die er mit Beifall überschüttet wurde. Der neue Aufzug am Schaumbergturm, so wusste er zu berichten, erlaube wegen des vielen Glases bald eine herrliche Sicht auf St. Wendel, Oberthal und Hasborn. "Das Glas mit dem Blick auf Theley, das wird aber verdunkelt", versicherte er. Nach dem Platzen der Jamaika-Koalition im Saarland habe er gehört, dass sich die Annegret bald mit dem Heiko verloben wolle. "Jetzt setzt der Oskar seine Sarah auf den Heiko an." Sorgen machte sich der Till um den Bürgermeister Hermann "Jesus" Schmidt: "Er ist in Urlaub. Hoffentlich übernachtet er nicht bei Freunden, so wie der Wulff."

Der Spaßmacher Jörg Frisch nahm die Eurokrise aufs Korn. Zwar sei alles sehr teuer, trotzdem wollte eine Tholeyerin neulich ihren Mann mit einem Sieben-Gänge-Menü überraschen: mit einem Ring Lyoner und einem Sechser-Pack Urpils. Die Sensation kam schließlich aus seiner Bütt: In Tholey wird der Euro abgeschafft und der "Thole" als neue stabile Währung eingeführt. Die kleine Centmünze werde "Thele" genannt, "weil die nicht mehr verdient haben." Eine Lachnummer nach der anderen präsentierte Klaus Eckert als eingebildeter Kranker ("Geh nie zum Arzt, sonschd wirschde krank"). Sauer war er auf die Ärztin, die ihm frechweg sagte: "De Krankeschein kannschde vergesse, du hascht äänfach zuviel gefresse." Eckerts Fazit lautete am Ende: "Lieber ein gebildeter Gesunder als ein eingebildeter Kranker gesund und munter." Ein närrischer Genuss war die russisch akzentuierte Rede von Guido Roßfeld als Türsteher. Er sei früher ein Topagent beim KGB gewesen. Toll mimte er verschiedene Promis, denen er begegnet war, zum Beispiel Boris Becker und Franz Beckenbauer. Später sei er dann im Flash in St. Wendel gewesen, wo man ihn rausgeschmissen habe. Jetzt wolle er in Tholey endlich Fuß fassen. Bei Eckerts Wacholder habe er es als Aufpasser versucht. Aber der Chef habe gemeint: "Ein Russe als Aufpasser für meinen Wodka, nein, nein."

Mit Anika Kunz und Frank Piethe stellten sich zwei Superstars dem Publikum vor. Der tanzende Nachwuchs zeigte sich gut und Schautänze wurden mit mitreißender Rhythmik vorgetragen. Zum Finale trat zunächst der Hofchor der Karnevalsgesellschaft auf, bevor gemeinsam das berühmte Lied "Hey, Thole" gesungen wurde, festlich umrahmt mit sprühenden Wunderkerzen.

Auf einen Blick

 Kätzchen und Freiheitsstatuen waren auch vor Ort.
Kätzchen und Freiheitsstatuen waren auch vor Ort.

Die Mitwirkenden bei der Tholeyer Kappensitzung: Präsident: Charlie Hoff. Sitzungspräsidenten: Klaus Eckert und Thomas Caspar. Prinzenpaar: Christoph Köcher und Katrin Schu. Prinzengarde: Laura Brück, Christin Fleck, Iris Klein, Kristina Kunrath, Julia Recktenwald, Sophie Roßfeld, Vanessa Stretz, Katharina Walter, Leitung: Vanessa Stretz und Iris Klein. Superstars: Anika Kunz und Frank Piethe. Moskitos: Alina Roßfeld, Hanna Roßfeld, Nina Krämer, Lea Meyers, Celina Trenz, Celina Caspar, Justine Kühn, Sina Mees, Tina Behm, Lea Kaiser, Sarah König, Lea Caspar, Leitung: Sophie Roßfeld und Sophie Küster. Hofballett: Leitung Vanessa Stretz und Iris Klein, Kostüme Christel Baldes. Hofchor: Charly Hoff, Anika Kunz, Josef Thiry, Guido Roßfeld, Ralf Seyler, Klaus Eckert, Horst Bourger. Büttenreden: Georg Hoff, Jörg Frisch, Klaus Eckert und Guido Roßfeld. Musik: Bino Mehlig. gtr