1. Saarland

Ein Fest mit vielen Frühlingsboten

Ein Fest mit vielen Frühlingsboten

Hoof. Beim Seniorentag der protestantischen Kirchengemeinde Hoof drehte sich im Gemeindehaus alles um Ostern und den Frühling. Eine hübsche kleine Aufmerksamkeit stand für jeden Besucher bereit. Rege Unterhaltungen gab es dann bei Kaffee und Kuchen. Das Programm handelte vom letzten Schnee, Ostern und dem Frühling

Hoof. Beim Seniorentag der protestantischen Kirchengemeinde Hoof drehte sich im Gemeindehaus alles um Ostern und den Frühling. Eine hübsche kleine Aufmerksamkeit stand für jeden Besucher bereit. Rege Unterhaltungen gab es dann bei Kaffee und Kuchen. Das Programm handelte vom letzten Schnee, Ostern und dem Frühling. Zu Beginn las Pfarrer Stefan Werner die Gedichte "Hoffnung" von Emanuel Geibel und "Osterspaziergang" von Johann Wolfgang von Goethe. Da stimmten viele Seniorinnen ein, weil sie die Texte noch aus ihrer Schulzeit kannten. Zu dem Thema wurden die Monatsnamen, ihre Herkunft und Bedeutung, Ostern und Ostersymbole, Osterei und Osterkerze, Osterlamm und Passahmahl behandelt. Herta Becker (79 Jahre) trug wieder ein selbst verfasstes Mundartgedicht "Es Saarland - mei Heimat" vor.Gisela Schick las eine Zusammenstellung der vielfältigen Verwendungs-Möglichkeit des Wörtchens "einander" vor. Sie hielt für die ältesten Besucherinnen auch hübsche Präsente bereit. Darüber freuten sich Martha Fell (83 Jahre), Anneliese Jung (81), Gerda Kraushaar und Therese Müller (beide 80). Für das Kulinarische sorgte das bewährte Frauenteam der Kirchengemeinde. kam