1. Saarland

Ein Entscheidungsspiel, das überhaupt nichts entscheidet

Ein Entscheidungsspiel, das überhaupt nichts entscheidet

Bliesen. Ein Entscheidungsspiel, in dem es wohl um gar nichts geht, müssen die Volleyballer des TV Bliesen an diesem Sonntag bestreiten. Um 15 Uhr tritt der Vizemeister der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar beim Vizemeister der Oberliga Hessen, Orplid Frankfurt, an. Der Sieger erhält einen Startplatz in der Regionalliga Südwest

Bliesen. Ein Entscheidungsspiel, in dem es wohl um gar nichts geht, müssen die Volleyballer des TV Bliesen an diesem Sonntag bestreiten. Um 15 Uhr tritt der Vizemeister der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar beim Vizemeister der Oberliga Hessen, Orplid Frankfurt, an. Der Sieger erhält einen Startplatz in der Regionalliga Südwest. Allerdings nur, wenn dort eine Mannschaft nicht für die kommende Saison meldet. Was nach derzeitigem Stand der Dinge mehr als unwahrscheinlich ist. "Trotzdem fahren wir motiviert nach Frankfurt. Wir haben in der Oberliga in der Rückrunde alle Spiele gewonnen, diese Serie wollen wir ausbauen", erklärt Trainer Michael Schu. Seine junge Mannschaft trifft dabei auf einen Gegner, der reichlich Erfahrung aufs Feld bringt. "Bei Frankfurt spielen fast nur ehemalige Zweitliga-Spieler. Allerdings beträgt das Durchschnittsalter der Hessen etwa 45 Jahre", so Schu. Deshalb sieht er seine Mannschaft auch leicht in der Favoritenrolle. Ursprünglich sollte es übrigens gegen Frankfurt ein Hin- und Rückspiel geben. Wegen terminlichen Problemen und der geringen Bedeutung der Begegnung einigten sich beide Teams aber darauf, nur einmal gegeneinander anzutreten. sem