1. Saarland

"Ein deutsches Requiem" erklingt zum Volkstrauertag

"Ein deutsches Requiem" erklingt zum Volkstrauertag

Hülzweiler. Der Philharmonische Chor an der Saar konzertiert am Volkstrauertag, Sonntag, 13. November, um 17 Uhr in der St. Laurentiuskirche Hülzweiler mit Johannes Brahms "Ein deutsches Requiem"

Hülzweiler. Der Philharmonische Chor an der Saar konzertiert am Volkstrauertag, Sonntag, 13. November, um 17 Uhr in der St. Laurentiuskirche Hülzweiler mit Johannes Brahms "Ein deutsches Requiem". Mitwirkende sind Philharmonischer Chor an der Saar, Chor der Saarländischen Bachgesellschaft, das palatia Classic Vocal Ensemble, das Sinfonieorchester Kaiserslautern sowie die Münchner Sopranistin Susanne Bernhard und der Bariton Tobias Neumann. Als Dirigent ist Professor Leo Kraemer engagiert."Denn sie sollen getröstet werden" ist einer der Leitsätze zu Beginn des Brahms Requiems, das erstmals im Februar 1994, im Gedanken der Aussöhnung zwischen dem deutschen und russischen Volk - in der Philharmonie St. Petersburg, aufgeführt werden durfte. Zusammen mit den St. Petersburger Philharmonikern konzertierte unter der Leitung von Leo Kraemer der Philharmonische Chor an der Saar im Zarensaal. Als unvergesslich tiefes Erlebnis ist dieses Konzert und die Begegnung mit den Menschen, den Chorsängern bis heute in Erinnerung geblieben. red

Karten sind erhältlich an der Abendkasse zu 22 Euro und im Vorverkauf zu 20 Euro, ermäßigt 17 Euro, bei Geschenkartikel Geraldy Hülzweiler, Telefon (0 68 31) 5 31 05, Buchhandlung Pieper sowie bei allen Chormitgliedern. Reservierungen sind auch im Internet möglich.

philchor-saar.de