1. Saarland

Ein alter Brauch wieder neu belebt

Ein alter Brauch wieder neu belebt

Der „Monn mit der long Stong“ ist in Dudweiler ein Begriff. In Anlehnung an diese Figur auf dem Marktplatz und die lange Geschichte des Stadtbezirks wurde jetzt eine alte Tradition wieder ausgepackt.

Am Donnerstag hat das 42. Dudweiler Park- und Lichterfest begonnen. Das große Festzelt im Stadtpark war gut gefüllt. Viel Bewegung war auf dem Spielplatz, voll besetzt die kleine Terrasse am Teich. Uwe Staub, der Vorsitzende des ausrichteten Männerchores Harmonie, freute sich über die sehr gute Resonanz. Nach der Übergabe der Schirmherrschaft von Jörg Sämann an Mathias Beers, Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Volksbank, stand eine besondere Zeremonie auf dem Programm: die Verleihung der "Dudwiller long Stong". Der Begriff wurde von Ludwig Harig wiederbelebt: In seiner Ansprache zur Dudweiler Tausendjahrfeier im Jahre 1977 erinnerte er an den "Monn mit der long Stong", der in der Dämmerung oder im Morgengrauen bedrohlich mit einer langen Stange zum Anzünden der Gaslaternen auftauchte und Angst und Schrecken bei den Kindern des benachbarten Sulzbach verbreitete. Aber die Dudweiler "Grammetscheler" (auch eine Sprachschöpfung von Harig) nahmen dem Dichter aus der Nachbarschaft seine Attacken nicht übel, und sie verliehen ihm als erstem die "Dudwiller long Stong". Das Ehrenzeichen wurde zwischen 1988 und 1999 noch 25 Mal vergeben an verdienstvolle Mitbürger aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Vereinsleben, zum letzten Mal an Erwin Nickels, den langjährigen Vorsitzenden der Dudweiler Liedertafel. Jetzt beim 42. Park- und Lichterfest war sozusagen die Renaissance. Die "Long Stong" ist knapp drei Meter lang und hat die ehemaligen Dudweiler Stadtfarben blau-weiß. Der frühere Bezirksbürgermeister Hermann Schon verlieh die Auszeichnung gleich drei Mal: Gerd Kiefer, langjähriges Stadt- und Bezirksratsmitglied sowie ehemaliger Bezirksbeigeordneter, Uwe Staub, der Vorsitzende des Männerchores Harmonie, und Jörg Sämann, der aktuelle Bezirksbeigeordnete, erhielten die Auszeichnung "für ihren langjährigen Einsatz zum Wohle des Stadtbezirks.

"Es sind drei engagierte Männer, die dieses Ehrenzeichen verdient haben", betonte Schon in seiner Laudatio. Die "Long Stong" sei ein historisches Symbol, das an die lange Geschichte von Dudweiler erinnere.