1. Saarland

Ehrlich währt am längsten, oder?

Ehrlich währt am längsten, oder?

Das Verdrängen unangenehmer Dinge gehört zu den typischen Eigenschaften des Menschen. Jeder erwischt sich ab und an dabei. Und auch Kommunalpolitiker sind davor nicht gefeit. Erst gab es Beschwerden von Bürgern angesichts der Abrissarbeiten an der früheren Bergwerksdirektion im Zuge des Umbaus zu einem Einkaufszentrum. Darüber wurde ausführlich berichtet

Das Verdrängen unangenehmer Dinge gehört zu den typischen Eigenschaften des Menschen. Jeder erwischt sich ab und an dabei. Und auch Kommunalpolitiker sind davor nicht gefeit. Erst gab es Beschwerden von Bürgern angesichts der Abrissarbeiten an der früheren Bergwerksdirektion im Zuge des Umbaus zu einem Einkaufszentrum. Darüber wurde ausführlich berichtet. Kurz darauf trat dann ein Klagechor der Parteien auf. "Haltet die Diebe, die möglicherweise Frevel am denkmalgeschützten Gebäude begehen", hieß es. Dabei waren es doch die Stadtverordneten, die das Projekt durch ihren Beschluss erst ermöglichten. Übrigens trotz massiver Proteste aus der Bevölkerung gegen die Pläne zur Bergwerksdirektions-Nutzung und auch gegen das Niederreißen der historischen Fassade an Walters Eck. Statt Empörung zu heucheln, müssten die Verantwortlichen jetzt eigentlich erklären, warum sie sich für ihren Kurs entschieden haben. Ein gewisses Maß an Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit wäre ja wohl nicht zu viel verlangt, oder?