1. Saarland

Ehrenplatz für altes Handwerk

Ehrenplatz für altes Handwerk

St. Wendel. "Altes Linnen im neuen Gewande" heißt die neue Ausstellung von Bärbel Nix in den Räumen der Kulturlandschaftsinitiative auf dem Wendelinushof. Nach der großen Resonanz in den Vorjahren hat die "Näherin aus Leidenschaft" in den Wintermonaten ihre neueste Taschen-Kollektion aus altem Leinen fertiggestellt

St. Wendel. "Altes Linnen im neuen Gewande" heißt die neue Ausstellung von Bärbel Nix in den Räumen der Kulturlandschaftsinitiative auf dem Wendelinushof. Nach der großen Resonanz in den Vorjahren hat die "Näherin aus Leidenschaft" in den Wintermonaten ihre neueste Taschen-Kollektion aus altem Leinen fertiggestellt. Seit 30 Jahren arbeitet sie an Patchwork, Tagesdecken, Taschen und vielem mehr.Vor einigen Jahren entdeckte sie eher zufällig eine Kiste voll alter Getreidesäcke. Der Faszination dieser handgewebten, teils 150 Jahre alten Stoffe konnte sie sich nicht mehr entziehen. Die Ausstellung läuft bis zum Donnerstag, 2. Juni, täglich von elf bis 18 Uhr. Während der gesamten Ausstellungszeit ist die Sonderausstellung "Vom Flachs zum Leinen" zu sehen. Die "Bärenmacherin" Karola Klöckner zeigt vom Montag, 2. Mai, bis Donnerstag, 2. Juni, eine Bärenausstellung.

An allen Sonntagen werden weitere Sonderausstellungen über altes Handwerk gezeigt: Anja Lachnit, Spinnerin, am 1. Mai, 15. Mai und 22. Mai von 14 bis 18 Uhr, Elke Schirra, Schmuckdesignerin, am 8. Mai und 2. Juni von elf bis 18 Uhr, Mario Frego, Arbeiten am Stein, am 15. Mai von elf bis 18 Uhr, Karin Götz, Brandmalerei-Decoupage, am 22. Mai von elf bis 18 Uhr. red