Edith-Stein-Schüler sammeln für Straßenkinder

Friedrichsthal/Saarbrücken · Am Freitag, 29. November, sammeln in der Zeit von 9.

30 bis 12.30 Uhr Mädchen und Jungen der Klasse 7.2 der Edith-Stein-Schule Friedrichsthal vor der Europa-Galerie in Saarbrücken für brasilianische Straßenkinder.

"Aufmerksam geworden auf die Thematik sind wir durch einen Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung. Das zu bearbeitende Thema lautet: Fußball - eine Lösung für die Ärmsten?", erklärt Gisela Dörr, Fachlehrerin für Wirtschafts- und Sozialkunde. Im Laufe der letzten Wochen haben die Jugendlichen viele Informationen über das Leben der Straßenkinder in den Großstädten Brasiliens gesammelt. Diese Informationen haben sie für die Spendensammelaktion mittels Plakaten, einem Flugblatt und einer selbst gebastelten Mini-Favela für die Passanten aufbereitet. Die Schüler wollen Schuhe putzen und Gitarre spielen für den guten Zweck. "Erschreckt hat uns vor allem die Gewalt staatlicherseits im Umgang mit diesem Gesellschaftsproblem in Brasilien", sagt Dörr. Passend hierzu werden die Jugendlichen selbst gebastelte Blumen in die Ritzen des Straßenpflasters vor der Galerie stecken, denn "Straßenkinder sind wie Blumen, die zertrampelt werden", erklärt die Lehrerin.