1. Saarland

"E scheeneres Kerwefeschd gebt's kääns"

"E scheeneres Kerwefeschd gebt's kääns"

schiffweiler "E scheeneres Kerwefeschd gebt's kääns"Nach der traditionellen Eröffnungsrede des Schellemanns ist die Scheffweller Kerb voll in die Gänge gekommen. Dominik Dietz glossierte einmal mehr das Dorfgeschehen der letzte Monate. Allerdings klagen auch in Schiffweiler die Schausteller über Einbußen

schiffweiler "E scheeneres Kerwefeschd gebt's kääns"Nach der traditionellen Eröffnungsrede des Schellemanns ist die Scheffweller Kerb voll in die Gänge gekommen. Dominik Dietz glossierte einmal mehr das Dorfgeschehen der letzte Monate. Allerdings klagen auch in Schiffweiler die Schausteller über Einbußen. > Seite C 2Hans Hermann Woll nach wie vor in der SPDNach den Turbulenzen um die Wahl des Ortsvorstehers und seines Stellvertreters im Schiffweiler Ortsrat haben sich die Wogen noch nicht geglättet. Der nicht zum Zuge gekommene Hans Hermann Woll legt Wert auf die Feststellung, dass er zwar aus der SPD-Ortsratsfraktion, nicht aber aus der Partei selbst ausgetreten ist. > Seite C 3IllingenOliberius-Kunstwerk steht an Burg KerpenIn der Illipse steht seit Jahresanfang bereits eine Plastik des Bildhauers Heinz Oliberius. Nun verschönt eine zweite Skulptur des Künstlers das Ortsbild. Die "Große Stehende" hat ihren Platz neben dem Torhaus der Burg Kerpen gefunden. Bürgermeister Armin König würdigte gestern bei der Vernissage das Lebenswerk des 2001 gestorbenen Saarländers. > Seite C 3Sport regionalBorussia Neunkirchen sichert sich PokalBorussia Neunkirchen dominierte den Sparkassen-Cup in Großrosseln. Die Oberligatruppe von Trainer Heinz Histing gewann das Finale gegen Röchling Völklingen überlegen mit 3:0. Der Pokal und 2500 Euro Preisgeld waren der Lohn. > Seite C 4Horst Kirsch feiert runden GeburtstagIn den 60er Jahren gehörte Horst Kirsch zu den Aushängeschildern im Ellenfeld. Auf den Torwart von Borussia Neunkirchen wurde sogar Sepp Herberger aufmerksam. Heute feiert der Merchweilerer seinen 70. Geburtstag. > Seite C 4eppelbornVereinssommer löst Schmaustage ab"Zurück zu den Wurzeln" heißt es in Eppelborn. Nachdem sich von Jahr zu Jahr weniger Vereine engagiert haben, hat man die Schmaustage nach 30 Jahren beerdigt. Zum ersten Mal nennt sich am ersten Augustwochenende das Dorffest nun Eppelborner Vereinssommer. > Seite C 6