DWD-Wetter Warnung gilt weiter – Sturm und Dauerregen ziehen über das Saarland hinweg

Saarbrücken · Das ungemütliche Wetter bleibt dem Saarland erhalten. Sturm und viel Regen meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Donnerstag. Zudem wird es extrem mild. Die Aussichten.

Ungemütliche Zeiten im Saarland sind vorausgesagt. (Symbolbild)

Ungemütliche Zeiten im Saarland sind vorausgesagt. (Symbolbild)

Foto: dpa/Roberto Pfeil

Der Schnee bis ins Flachland war nur ein kurzes Intermezzo im Saarland. Seit Mittwoch bestimmt viel Regen das Wetter im Saarland. Und der bleibt der Region auch am heutigen Donnerstag, 9. März, erhalten.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach hält zudem bis zum Vormittag seine Unwetterwarnung aufrecht. Demnach soll Dauerregen mit erheblichen Niederschlagsmengen über das Bundesland hinwegziehen. Diese hatten bereits an einigen Orten im Saarland zu überschwemmten Straßen geführt.

Schnee im Saarland: Winter-Wetter kehrt zurück - Fotos
15 Bilder

Fotostrecke: Winter kehrt ins Saarland zurück

15 Bilder
Foto: Ruppenthal

Die Wetter-Aussichten fürs Saarland im Detail

Der Dauerregen soll aber abziehen. Zum Abend hin seien nach DWD-Expertenangaben sogar niederschlagsfreie Abschnitte möglich. Unterdessen wird es für die Jahreszeit ziemlich warm. Die Temperaturen klettern am Nachmittag auf bis zu 15 Grad.

Der Wind fegt dabei recht kräftig über das Land hinweg. Teils sollen sogar stürmische Böen den Tag über drin sein. Erst zum Abend hin legen sie sich.

Die trockene Phase ist nicht von langer Dauer. Bereits in der Nacht auf Freitag zieht neuer Regen von Westen her auf. Dabei kühlt es unwesentlich ab. Bei neun bis fünf Grad bleibt es weit über dem Gefrierpunkt.

Viele Wolken bestimmen die Aussichten am Freitag. Dazu fällt immer wieder Regen, wenn auch nicht in den Mengen wie zuvor. Es bleibt bei bis zu 13 Grad sehr mild.

Der sich zunächst gelegte Wind nimmt wieder an Fahrt auf. Sturmböen schließen die Meteorologen sogar im Flachland nicht aus. Diese sollen gegen Abend aufziehen.

Die Nacht zu Samstag zeigt sich erst einmal eher mit trockenen Phasen. Dann nehmen die Niederschläge erneut zu. Mit zurückgehenden Temperaturen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es wieder schneit. In der zweiten Nachthälfte sinken die Werte auf auf ein bis minus drei Grad. Dann seien auch im Tiefland Flocken möglich. Es kann glatt werden.

So wird das Wetter im Saarland am Wochenende

Der heftige Wind beruhigt sich am Samstag. Auch die Niederschläge ziehen ab. Auflockerungen prognostiziert der DWD. Sechs bis neun Grad sind angekündigt.

Neue Wolken ziehen in der Nacht zu Sonntag herein. Damit steigt die Niederschlagswahrscheinlichkeit. In höheren Lagen kann es etwas Schnee geben. Der geht dann dort genauso in Regen über wie in Tallagen. Die Temperaturen pendeln sich um den Gefrierpunkt ein.

Stark bewölkt zeigt sich der Sonntag. Aus den Wolken fällt immer wieder Regen. Zwischen neun und zwölf Grad erreichen die Temperaturen. Höher gelegen ist bei fünf Grad Schluss. Abermals macht Wind von sich reden. Starke bis stürmische Böenfegen übers Saarland hinweg.

Wolken bestimmen die Nacht auf Montag. Doch sollen die Niederschläge kurzzeitig nachlassen. Später tauchen neue auf. Temperaturen: acht bis drei, höher gelegen maximal ein Grad.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort