1. Saarland

Duftende Kerzen aus Bienenwachs

Duftende Kerzen aus Bienenwachs

Elm. Wenn im Herbst die Tage kürzer werden und sich schon am Nachmittag die Dunkelheit ausbreitet, bricht auch in unser modernen Welt wieder die Zeit für Kerzen an. Ganz besonderen Charme verströmen klassisch gefertigte Kerzen aus echtem Bienenwachs. Die Kunst ihrer Herstellung beherrscht noch der Imker Dietmar Woll aus Elm. Am Freitagabend gab er sein Wissen in Elm weiter

Elm. Wenn im Herbst die Tage kürzer werden und sich schon am Nachmittag die Dunkelheit ausbreitet, bricht auch in unser modernen Welt wieder die Zeit für Kerzen an. Ganz besonderen Charme verströmen klassisch gefertigte Kerzen aus echtem Bienenwachs. Die Kunst ihrer Herstellung beherrscht noch der Imker Dietmar Woll aus Elm. Am Freitagabend gab er sein Wissen in Elm weiter. Die 15 Kinder und Erwachsenen, die sich bei ihm zum Kerzengießen eingefunden hatten, konnten dabei die uralten Techniken gleich selbst ausprobieren. Zwei unterschiedliche Methoden zeigte Woll: Bei der ersten werden die Kerzen in verschieden ausgestaltete Formen aus Kautschuk gegossen. Dazu ist es wichtig, den Docht genau in der Mitte der Form einzulegen und zu fixieren. Danach wird Bienenwachs, das in einem heißen Wasserbad zum Schmelzen gebracht wurde, in die Form gegossen. Nach rund zwanzig Minuten ist das Wachs erstarrt und die Kerze fertig. Bei der zweiten Methode der Kerzenherstellung aus Bienenwachs wird der Docht immer wieder in Wachs getränkt und trocknen gelassen, bis Schicht um Schicht eine Kerze entstanden ist. Die Liebe am Umgang mit Bienenwachs kommt bei Dietmar Woll nicht von ungefähr. Er ist nämlich auch Vorsitzender des Bienenzuchtvereins Elm und beherbergt in seinem Garten 30 Bienenvölker, von denen er neben feinem Honig auch das Wachs erhält. see