Dreiste Betrüger haben es auf ältere Leute abgesehen

Dillingen/Hüttersdorf. Alle Jahre wieder versuchen Betrüger unter einem Vorwand minderwertige Waren, oft angebliche hochwertige Teppiche oder Lederbekleidung, für teures Geld an Gutgläubige zu verkaufen, teilt die Polizei mit. Dass sie einem Betrüger aufgesessen sind, merken viele Geschädigte zu spät

Dillingen/Hüttersdorf. Alle Jahre wieder versuchen Betrüger unter einem Vorwand minderwertige Waren, oft angebliche hochwertige Teppiche oder Lederbekleidung, für teures Geld an Gutgläubige zu verkaufen, teilt die Polizei mit. Dass sie einem Betrüger aufgesessen sind, merken viele Geschädigte zu spät. So versuchte am Mittwochmittag ein unbekannter Mann das Vertrauen einer älteren Frau zu erschleichen, indem er ihr vorgaukelte, dass er mit ihrem Mann zusammen im nahegelegenen Stahlwerk gearbeitet habe. Pech nur, dass ihn auch der angebliche Arbeitskollege, der Ehemann der Frau, nicht erkannte und sie seine Lederjacken nicht kaufen wollten. Danach fuhr der Mann mit einem dunklen Auto davon.In Hüttersdorf wurde ein 78-Jähriger mit dieser Masche betrogen. Die Gauner behaupteten, ihr Opa sei ein früherer Kollege des Opfers gewesen und sie seien in einer finanziellen Notlage. Sie verkauften ihm eine Lederjacke, die sich als minderwertig erwies. Die Polizei Lebach ermittelt. redHinweise an Polizei Lebach, Tel. (06881) 50 50, oder Polizei Dillingen, Tel. (068631) 97 70.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort