Dreiländereck-Touristik und Landrätin weisen FDP-Kritik zurück

Dreiländereck-Touristik und Landrätin weisen FDP-Kritik zurück

Merzig-Wadern. Die Dreiländereck-Touristik und Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich haben die Äußerungen des FDP-Kreisvorsitzenden Patrick Maurer bezüglich einer schlüssigen Tourismusstrategie für den Landkreis Merzig-Wadern zurückgewiesen. Maurer hatte in der SZ ein "stringentes Konzept" angemahnt

Merzig-Wadern. Die Dreiländereck-Touristik und Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich haben die Äußerungen des FDP-Kreisvorsitzenden Patrick Maurer bezüglich einer schlüssigen Tourismusstrategie für den Landkreis Merzig-Wadern zurückgewiesen. Maurer hatte in der SZ ein "stringentes Konzept" angemahnt. Dieses Konzept gebe es, widersprechen die Landrätin und Peter Klein, Geschäftsführer der Dreiländereck-Touristik (Foto: rup): Die "Tourismusstrategie Merzig-Wadern 2015" solle Ende Januar vom Aufsichtsrat der Dreiländereck Touristik beraten und beschlossen und danach der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Aber schon vorher habe es klare touristische Strategien gegeben: "Die Tourismusarbeit im Kreis Merzig-Wadern erfolgte in der letzten Dekade stets auf der Basis eines Konzeptes", betont die Landrätin. < Ausführlicher Bericht folgt. cbe

Mehr von Saarbrücker Zeitung