Dreiländereck Touristik: Baustelle im Internet

Dreiländereck Touristik: Baustelle im Internet

Merzig-Wadern. Hier entsteht in Kürze der neue Internetauftritt der Dreiländereck Touristik GmbH, so steht es grün auf weiß derzeit auf der Homepage des Freizeit- und Ferienportals im Kreis Merzig-Wadern

Merzig-Wadern. Hier entsteht in Kürze der neue Internetauftritt der Dreiländereck Touristik GmbH, so steht es grün auf weiß derzeit auf der Homepage des Freizeit- und Ferienportals im Kreis Merzig-Wadern. Zahlreiche Urlaubswillige hatten sich mit dem Hinweis an die Saarbrücker Zeitung gewandt, dass unter dem Hinweis "Zur Dreiländer Touristik GmbH" nicht etwa die versprochenen Informationen zu Freizeitangeboten, Hotel- und Unterkunftsbuchungen warteten. Vielmehr die besagte, im Internet übliche "Baustellen"-Meldung. Es ist schon verwunderlich, dass dieser Informationsfluss gerade zur Hauptferienzeit an dieser wichtigen Stelle unterbrochen wird. Peter Klein, Geschäftsführer der Dreiländereck Touristik räumt gegenüber der SZ ein: "Seit dem Jahreswechsel arbeiten wir an einem neuen Konzept für die Internetseite, diese sollte auch schon Mitte August fertig und online geschaltet sein." Klein geht davon aus, dass dies jetzt Mitte September der Fall sein wird. Der Grund für die Verzögerung: Abstimmungsprobleme zwischen der ausführenden Agentur und der Dreiländereck Touristik. Allerdings sei das Angebot auf dieser Baustellen-Seite "wesentlich besser als auf der alten Seite". Es finden sich auf dieser Übergangs-Internetseite, auf die man von der Merziger Kreisseite weitergeleitet wird, die Kontaktdaten der Gemeinden aus der Region, zum Saar-Hunsrück-Steig und den Premium-Wanderwegen sowie zur Tourismus Zentrale Saarland. Die bisher gültige Internetseite der Dreiländereck Touristik war vor etwa sechs Wochen vom Netz genommen und durch den Link auf die Baustellen-Mitteilung ersetzt worden.www.merzig-wadern.dewww.merzig-wadern-online.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung