1. Saarland

Drei Stunden heiße Livemusik

Drei Stunden heiße Livemusik

Dudweiler. Für den Sommer stehen bereits einige Auftritte im Terminkalender der Coverband Shat Hippens. Doch bevor die Stadtfest-Saison beginnt, rocken die Nachwuchsmusiker noch einmal "drinnen". Am morgigen Samstag, 4. April, verwandeln sie das Dudweiler Schützenhaus in eine große Rockhalle

Dudweiler. Für den Sommer stehen bereits einige Auftritte im Terminkalender der Coverband Shat Hippens. Doch bevor die Stadtfest-Saison beginnt, rocken die Nachwuchsmusiker noch einmal "drinnen". Am morgigen Samstag, 4. April, verwandeln sie das Dudweiler Schützenhaus in eine große Rockhalle. Drei Stunden Livemusik, viele neue Titel und natürlich die altbekannten Rock- und Partyklassiker erwarten die Besucher. Die Band freut sich auf den Auftritt: "Großer Saal, Platz für viele Leute und unabhängig vom Wetter - was will man mehr. Das wird bestimmt ein super Abend, vor allem, wenn der Saal richtig voll wird", sagt Sänger Thomas Braun. Los geht es am Samstag um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Shat Hippens - das sind: Thomas Braun (Vocal), Sanne Porteset (Vocal), Stefan Porteset (Vocal), David Becker (Lead Guitar), Manuel Brückner (Rhythm Guitar), Christian Weirich (Bass), Pascal Porteset (Drums) und Henning Sauer (Technik). Anfang des letzten Jahres noch relativ unbekannt, ist Shat Hippens mittlerweile eine feste Größe in der lokalen Musikszene. Mit ihrer Musik, die sie selbst als "stadtfesttauglichen Party-Rock" bezeichnen, erreichen die Musiker ein breites Publikum - vom zehnjährigen Teenager bis zum 80-jährigen Großvater. Und der Terminkalender für das laufende Jahr füllt sich stetig. So wird die Band zum Beispiel auch am 5. Juni das Herrensohrer Dorffest einläuten. Drei Wochen später ist sie am Samstagabend beim Dudofest zu hören. Weitere Auftritte sind in Planung. Mehr über die Formation, eine stets aktualisierte Terminübersicht und viele Bilder der Band gibt es im Internet. red