1. Saarland

Drei Jungs ziehen Betrunkenen an Beinen aus Lichtschacht

Drei Jungs ziehen Betrunkenen an Beinen aus Lichtschacht

Marpingen. Der Griff nach einer verloren gegangenen Schnapsflasche ist einem Marpinger gründlich schief gegangen und endete im Krankenhaus. Wie die St. Wendeler Polizei schildert, war der Mann bereits am Nachmittag durstig unterwegs gewesen. Dann das Malheur mit fatalen Folgen: Gegen 15.45 Uhr fiel ihm eine Flasche mit Hochprozentigem hin - ausgerechnet in einen Lichtschacht

Marpingen. Der Griff nach einer verloren gegangenen Schnapsflasche ist einem Marpinger gründlich schief gegangen und endete im Krankenhaus.Wie die St. Wendeler Polizei schildert, war der Mann bereits am Nachmittag durstig unterwegs gewesen. Dann das Malheur mit fatalen Folgen: Gegen 15.45 Uhr fiel ihm eine Flasche mit Hochprozentigem hin - ausgerechnet in einen Lichtschacht. Obwohl der 58-Jährige nicht mehr ganz standsicher auf den Beinen war, versuchte er wieder an die Spirituose heranzukommen. Er bückte sich und rutschte beim Griff in die Tiefe kopfüber in den Schacht. Nur seine Beine ragten über dessen Rand hinaus. Aus dieser Position konnte sich der Gestürzte, der sich verletzt hatte, nicht mehr zu befreien.

In diesem Augenblick kamen drei Jungs (13/14/15) an der Unglücksstelle vorbei. Sein Glück: Sie entdeckten die Beine und reagierten sofort. Mit vereinten Kräften zogen sie das Opfer heraus. Sofort danach alarmierten die jungen Helfer die Polizei. Auch ein Krankenwagen machte sich auf den Weg nach Marpingen, der den Betrunkenen in die Klinik brachte. hgn