1. Saarland

Drei graue Köpfe mit Witz, Esprit und filigraner Gitarren-Technik

Drei graue Köpfe mit Witz, Esprit und filigraner Gitarren-Technik

Sulzbach. Kunstverein und Kulturamt Sulzbach als Veranstalter waren freudig überrascht, aber sehr zufrieden, dass am Freitag trotz widriger Witterung mehr als 70 Zuschauer den Weg ins Salzbrunnenhaus fanden, um dort den vierten Kleinkunstabend live mitzuerleben

Sulzbach. Kunstverein und Kulturamt Sulzbach als Veranstalter waren freudig überrascht, aber sehr zufrieden, dass am Freitag trotz widriger Witterung mehr als 70 Zuschauer den Weg ins Salzbrunnenhaus fanden, um dort den vierten Kleinkunstabend live mitzuerleben. Und sie wurden nicht enttäuscht, denn die drei "grauen Köpfe", wie sie sich selbst schmunzelnd bezeichneten, boten ein unterhaltsames Programm. Uli Schneider, kein Unbekannter bei Kleinkunst-Auftritten, machte den Anfang und führte mit filigraner Gitarren-Technik und einfühlsamer Stimme das Publikum mit Liedern aus aller Welt durch "Raum und Zeit". Richard Rothfuchs - weniger durch öffentliche Auftritte bekannt - konnte mit seinen Interpretationen bekannter Chansons und Songs überzeugen. Als Zugabe traten die beiden dann später im Duo auf, wobei Stimmen und Gitarren sehr gut harmonierten.

Zwischen den musikalischen Auftritten brachte Günter Diesel das Publikum zum Lachen mit der in Mundart vorgetragenen abenteuerlichen Geschichte um den vermeintlichen Hochzeitsflug tausender verliebter Glühwürmchen. Der gelungene Abend motiviert die Veranstalter gewiss, die Reihe fortzuführen.

Fotos des Abends findet man im Internet. red