Dr. Thomas Petzold leitet jetzt die Gefäßchirurgie auf dem Winterberg

Dr. Thomas Petzold leitet jetzt die Gefäßchirurgie auf dem Winterberg

Saarbrücken. Dr. Thomas Petzold (Foto: SZ) ist neuer Chefarzt des Schwerpunktes Gefäßchirurgie im Klinikum Saarbrücken. In einer Gesellschaft mit immer mehr alten Menschen steige die Zahl der Gefäßkrankheiten, schreibt das Klinikum. Und das Saarland nehme eine Spitzenstellung ein. Der Krankenhausplan weise dem Klinikum den Schwerpunkt Gefäßchirurgie zu. Deshalb gibt es seit 1

Saarbrücken. Dr. Thomas Petzold (Foto: SZ) ist neuer Chefarzt des Schwerpunktes Gefäßchirurgie im Klinikum Saarbrücken. In einer Gesellschaft mit immer mehr alten Menschen steige die Zahl der Gefäßkrankheiten, schreibt das Klinikum. Und das Saarland nehme eine Spitzenstellung ein. Der Krankenhausplan weise dem Klinikum den Schwerpunkt Gefäßchirurgie zu. Deshalb gibt es seit 1. Januar auf dem Winterberg ein Gefäßzentrum mit eigenem Chefarzt: eben Dr. Petzold. Schon in der Neujahrsnacht stand er um 4 Uhr morgens im OP und beseitigte einen Gefäßverschluss. Petzold arbeitet schon länger im Saarland: Von Juni 2003 bis Ende 2008 war er Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie im Völklinger St. Michael-Krankenhaus. Der gebürtige Rheinländer verbrachte seine Assistenzarztzeit im Saarland, und zwar von 1982 bis 1985 an der Saarlouiser Klinik St. Elisabeth. Berufserfahrung sammelte er von 1986 bis 1992 in der Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie des Klinikums Fulda, wo er zuletzt Oberarzt war. Von Juni 1992 bis September 1995 war er Oberarzt der Abteilung für Thorax- und Herz-Gefäßchirurgie der Uniklinik Homburg. Außerdem war er von 1995 bis 1999 Oberarzt der Abteilung für Thorax- und Kardiovaskuläre Chirurgie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Da Ärzte sich wegen der Gesundheitsreformen vermehrt mit Management-Aufgaben beschäftigen müssen, hat er sich in drei Semestern während eines Fernstudiums im "Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen" an der Uni Kaiserslautern weiterqualifiziert. Dr. Petzold forschte außerdem fast ein Jahr lang am Institut de Transplantation et de Recherche en Transplantation der Universität Nantes. Petzold ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der Gefäßchirurg schwört auf Bewegung und geht in seiner Freizeit mit gutem Beispiel voran: beim Radeln und Segeln. red