1. Saarland

Doppelt so viele Plätze für die Blutspender

Doppelt so viele Plätze für die Blutspender

Saarbrücken. Bei der Versorgung mit Blutkonserven kommt es oft zu Engpässen; vor allem in der Urlaubszeit. Blut ist in Deutschland meistens knapp, und das gilt auch für das Saarland. Dr. Alexander Patek, Leiter der Blutspendezentrale Saar-Pfalz, weiß: "Heute werden jährlich bundesweit rund 4,2 Millionen Blutkonserven benötigt

Saarbrücken. Bei der Versorgung mit Blutkonserven kommt es oft zu Engpässen; vor allem in der Urlaubszeit. Blut ist in Deutschland meistens knapp, und das gilt auch für das Saarland. Dr. Alexander Patek, Leiter der Blutspendezentrale Saar-Pfalz, weiß: "Heute werden jährlich bundesweit rund 4,2 Millionen Blutkonserven benötigt. Wir rechnen für die Zukunft mit einem stetigen Anstieg von zwei bis drei Prozent pro Jahr. Das Problem wird sich also verschärfen, wenn nicht mehr Menschen Blut spenden."Um den Bedarf im Saarland und dem angrenzenden Rheinland-Pfalz zusammen mit anderen Blutspendediensten abzudecken, müssen täglich 150 Spender die Blutspendezentrale Saar-Pfalz aufsuchen. Die gute Nachricht ist, dass die beiden Entnahmestellen der Blutspendezentrale am Klinikum Saarbrücken und am Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern auch tatsächlich schon seit längerem eine stetig steigende Spenderzahl verzeichnen können.

Kürzere Wartezeit

Nun musste der Entnahmeraum der Blutspendezentrale auf dem Winterberg umgebaut werden, damit die erhöhte Zahl von Spendern auch bewältigt werden kann. Am heutigen Dienstag wird der vergrößerte und frisch renovierte Raum eingeweiht. Zu einer Ortsbesichtigung und einem kleinen Imbiss sind alle Spender und auch solche, die gerne Spender werden möchten, eingeladen.

Zwei Wände fielen der Umbaumaßnahme zum Opfer. Jetzt können bis zu zehn Spender gleichzeitig betreut werden. Die Zahl der Entnahmeplätze konnte somit verdoppelt werden. Dr. Susann Breßlein, Geschäftsführerin der Blutspendezentrale: "Durch die Baumaßnahme wird sich die Wartezeit der Spender verkürzen. Und wir können insgesamt wieder mehr Spender werben."

Der erste prominente Spender hat sich übrigens schon am Tag der Eröffnung angesagt: Heiko Maas, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, kommt am Dienstag gegen 17 Uhr zum Blut spenden.

Die Blutspendezentrale Saar-Pfalz gGmbH hat sich im Lauf der Jahre im Saarland und im angrenzenden Rheinland-Pfalz einen festen Platz bei der Versorgung der Bevölkerung mit Blut und Blutprodukten erobert. Sie versorgt vor allem das Klinikum Saarbrücken, die Kliniken der Saarland Heilstätten GmbH (SHG), das Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern sowie weitere Kliniken aus der Region mit Blutprodukten.

Blut spenden können alle, die einen Blutspendeausweis haben und in den vergangenen acht Wochen nicht gespendet haben. Wer erstmals zur Blutspende kommt, sollte zwischen 18 und 60 Jahre alt sein und mindestens 50 Kilogramm wiegen. Auch Eigenblutspenden, vor allem vor großen Operationen, sind möglich. red

Öffnungszeiten der Entnahmestelle Klinikum Saarbrücken: montags, donnerstags, freitags von 8 bis 15 Uhr, dienstags und mittwochs von 12 bis 18 Uhr. Information unter Tel. (06 81) 9 63 25 60.

blutspendezentrale-

saarpfalz.de