| 13:04 Uhr

Dillinger Hütte
Altes Video sorgt im Netz für neue Aufregung

Nach einem Störfall im August quollen Unmengen Ruß aus einem Hochofen der Dillinger Hütte.
Nach einem Störfall im August quollen Unmengen Ruß aus einem Hochofen der Dillinger Hütte. FOTO: Steil TV / Wolfgang Steil
Saarbrücken. So geht Internet heute: Ein altes Video der Dillinger Hütte erhitzt bei Facebook die Gemüter – wegen der Dieselfahrverbote in Deutschland. Von Tobias Fuchs
Tobias Fuchs

„Feinstaub? Dieselfahrverbot? Und was ist bitte hier los????“ Hinter den vier Fragezeichen stehen drei Totenköpfe. So aufgeregt verbreiten die Macher der Facebook-Seite „Road Heroes“, zu Deutsch: Helden der Straße, am Sonntag ein privates Video aus dem August. Und sie sind nicht die einzigen.


Der kurze Clip zeigt den Hochofen vier der Dillinger Hütte, aus dem nach einer Störung spektakulär Ruß quoll (wir berichteten). Zwölf Sekunden tiefschwarze Wolken, die sofort viral gingen, bis heute millionenfach abgespielt wurden – allein am Montagmorgen mehrere hunderttausend Mal.



Wieso interessieren sich plötzlich so viele Menschen für einen rußenden Hochofen im Saarland? Obwohl es um einen längst bereinigten Störfall geht, verursacht durch ein fehlerhaftes Computer-Update? Weil überall in der Republik die Angst vor Dieselfahrverboten umgeht. Noch ein wenig mehr, seit das Verwaltungsgericht Köln am vergangenen Donnerstag solche Verbote für die Rheinmetropole und das benachbarte Bonn anordnete.

Wer das Video am Sonntag zuerst aus den Tiefen des Netzes hervorholte – unklar. Jedenfalls löste es in kurzer Zeit eine Welle der Empörung aus. Nicht die erste: Seit Monaten präsentieren Nutzer sozialer Medien unablässig Bilder und Videos von Kreuzfahrtschiffen oder Industrieschloten, die sie für größere Dreckschleudern halten als ihre Diesel-Pkw. Spätestens jetzt erfasst dieses Netzphänomen auch das Saarland – durch das alte Video der Dillinger Hütte.

Etwas zu sehen gab es in Dillingen offenbar auch an diesem Sonntag: Die Zentralkokerei Saar, eine Tochter der Hütte und von Saarstahl, soll weithin sichtbar Koksgas abgefackelt haben. Nach vorheriger Ankündigung. Ob es davon ein Video gibt?