1. Saarland

Die Vorfreude bei der JFG steigt

Die Vorfreude bei der JFG steigt

Primstal. "Für die JFG Schaumberg Prims, für die Spieler und auch für mich als Trainer ist die kommende Saison eine ganz besondere Herausforderung und sicherlich auch ein großes sportliches Ereignis." Roland Fuchs, der Trainer der C-Jugend der JFG Schaumberg-Prims, fiebert der am 18. August beginnenden Saison in der Regionalliga Südwest schon entgegen

Primstal. "Für die JFG Schaumberg Prims, für die Spieler und auch für mich als Trainer ist die kommende Saison eine ganz besondere Herausforderung und sicherlich auch ein großes sportliches Ereignis." Roland Fuchs, der Trainer der C-Jugend der JFG Schaumberg-Prims, fiebert der am 18. August beginnenden Saison in der Regionalliga Südwest schon entgegen. Durch die Meisterschaft in der Verbandsliga hat die C-Jugend Ende der vergangenen Saison den Sprung in die höchste deutsche C-Jugend Spielklasse geschafft. Fuchs: "Da es erst ab der B-Jugend die Bundesliga gibt, ist die Regionalliga das Höchste, was eine C-Jugendmannschaft erreichen kann. Daher werden wir uns in der neuen Saison mit den Jugendmannschaften der südwestdeutschen Profi-Clubs messen können: Wir werden gegen Mainz, Kaiserslautern und den 1. FC Saarbrücken, um nur einige zu nennen, antreten und unter Beweis stellen müssen, dass unsere jungen Spieler mithalten können."

Fünf Tage pro Woche Training

26 Spieler, die vor Ehrgeiz und Engagement brennen, hat Fuchs derzeit im Training. Die Ferienzeit nutzend hat er in der ersten Woche an fünf Tagen Training angesetzt und dabei besonderen Wert auf Ausdauer- und Krafttraining gelegt. In der zweiten Trainingswoche werden noch die Bereiche Technik, Schnelligkeit und Koordination dazukommen."Alle 26 Spieler sind hochmotiviert, zeigen eine hervorragende Fitness und ein vorbildliches Trainingsverhalten. Am Ende der zweiten Trainingswoche wird aus diesen 26 Spielern der endgültige Kadern von 18 Spielern rekrutiert, mit dem wir dann die Riesenaufgabe Regionalliga in Angriff nehmen werden. Die Spieler, die nicht im Regionalliga-Kader berücksichtigt werden, spielen in unserer C2 die Verbandsliga-Qualifikation und haben somit die Chance, sich in der höchsten saarländischen Spielklasse weiter zu entwickeln" , so Fuchs. Ziel der JFG Schaumberg-Prims müsse es zumindest mittelfristig sein, mit der C1 in der Regionalliga und mit der C 2 in der Verbandsliga eine feste Größe zu werden.

Am Ende der zweiten Trainingswoche stehen zwei Testspiele auf dem Programm, in denen sich das neue Team der Öffentlichkeit vorstellen wird. Da derzeit eine japanische Auswahlmannschaft im Saarland zu Gast ist, die man durchaus als die japanische U15-Nationalmannschaft bezeichnen kann, kommt es am heutigen Freitag in Reimsbach zu dem sicher interessanten Kräftemessen der JFG gegen Japan. Anstoß ist um 16.15 Uhr. Einen Tag danach (Samstag, 16.30 Uhr) spielt die Mannschaft von Schaumberg-Prims in Auersmacher gegen die JFG Obere Saar.

"Diese beiden Partien dienen auch dazu, dass sich die neu formierte Mannschaft zusammenfindet und zu einer schlagkräftigen Einheit heranwächst", sagt Fuchs. "Daher haben bei allem Ehrgeiz, den meine Jungs auch in diesen Spielen an den Tag legen, die Ergebnisse dieser beiden Vorbereitungsspiele für mich eine untergeordnete Bedeutung. Richtig ernst wird es, wenn wir am 18. August zum Saisonauftakt gegen Gonsenheim um die ersten Regionalligapunkte kämpfen werden." red