Die Volkshochschule entdeckt jetzt die Jugend

Die Volkshochschule entdeckt jetzt die Jugend

Saarbrücken. Die neuen Nachmittagskurse der "jungen VHS" sollen vor allem Spaß am kreativen Umgang mit Computer, Internet und digitaler Technik machen

Saarbrücken. Die neuen Nachmittagskurse der "jungen VHS" sollen vor allem Spaß am kreativen Umgang mit Computer, Internet und digitaler Technik machen. Daher wird in den meisten Kursen, soweit wie möglich, entsprechend den individuellen Interessen und Fähigkeiten der einzelnen Kinder und Jugendlichen unterrichtet und gearbeitet, Eigeninitiative und selbstgesteuertes Lernen wird großgeschrieben, teilt die Volkshochschule des Regionalverbandes mit.In diesem Semester geht es um den Umgang mit einem MS-Windows-PC, die gefahrlose Nutzung des Internets, die Digitalfotografie oder das Erstellen eigener Präsentationen am Computer. Weitere Angebote sind "Computerenglisch" und "Taschenrechner und Mathe-Software am PC". Wer am Computer perfekt "Zehnfingerschreiben" lernen möchte, kann dies im Kurs "Tastschreiben" mit einer neuen "multisensorischen Methode" in zwölf Stunden lernen.Als Ferienkurse bietet die VHS Seminare zum Videofilmen, zur Digitalfotografie und zum digitalen Tonstudio an. Neu sind auch hier "Tastschreiben" sowie Computerspiele/Lernsoftware für Kinder ab sechs Jahren.Für die kommenden Semester soll das Angebot ständig erweitert und möglichst direkt an den Schulen oder in den Nachmittagsbetreuungen angeboten werden. Die VHS ist offen für Anregungen und Vorschläge. Alle Teilnehmer erhalten auf Wunsch eine kostenlose E-Mail-Adresse unter der E-Mail-Domäne vhs.rvsbr.de sowie einen Zugang zum Microsoft-Angebot live@edu. redWeitere Information und Beratung: Ulrich Weis, Telefon (0681) 5 06 43 42, E-Mail: ulrich.weis@rvsbr.de. Anmeldung bei Drago-Paul Barth, Tel. (0681) 506-43 41, E-Mail: drago-paul.barth@rvsbr.de).

Mehr von Saarbrücker Zeitung