Die Verwaltung feilt weiter am Image der Kreisstadt

Die Verwaltung feilt weiter am Image der Kreisstadt

Neunkirchen. Das Jahr 2013 steht für Neunkirchens Oberbürgermeister Jürgen Fried unter dem Motto "Mehr Neunkirchen". Darunter fallen alle Bereiche der Stadtentwicklung und des städtischen Lebens. Jetzt wurde bei einer Stadtpressekonferenz eine Image-Kampagne vorgestellt

Neunkirchen. Das Jahr 2013 steht für Neunkirchens Oberbürgermeister Jürgen Fried unter dem Motto "Mehr Neunkirchen". Darunter fallen alle Bereiche der Stadtentwicklung und des städtischen Lebens. Jetzt wurde bei einer Stadtpressekonferenz eine Image-Kampagne vorgestellt. Sie besteht aus einem Plakat, auf dem zahlreiche Veranstaltungen, Einrichtungen, Institutionen und Geschäfte abgebildet sind. Im Zentrum stehen große ineinandergreifende Zahnräder. "Sie sind das Symbol dafür, wie unser Gemeinwesen nur funktionieren kann", so Fried. Gesellschaftlicher Zusammenhalte bedeute, gemeinsam etwas zu bewegen. "Viele arbeiten zusammen, so dass eins ins andere greift und sich etwas bewegt." Alle Bürger, die ihre Zugehörigkeit zu oder ihr Engagement für "Mehr Neunkirchen" zeigen wollen, erhalten die Plakate kostenlos an der Rathaus-Information oder im Bürgerbüro.Zu "Mehr Neunkirchen" zählt laut Fried auch "Mehr Wohnstandort" und "Mehr Wirtschaftsstandort". Um das Angebot an städtischen Grundstücken und Immobilien künftig auf noch breiterer Basis abbilden zu können, werden diese jetzt auch im Kommunalen Immobilienportal (Kip) angeboten. Hier finden Interessierte Baustellengrundstücke, Gebäude und Gewerbeflächen zum Verkauf sowie Objekte zur Miete.

kip-saarland.de/neunkirchen