1. Saarland

Die Tür zur Regionalliga steht weit offen

Die Tür zur Regionalliga steht weit offen

Bliesen. Von Nervosität keine Spur! Der TV Bliesen hat im Aufstiegskampf der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar kühlen Kopf bewiesen und sein letztes Heimspiel der Saison gegen den bereits als Absteiger feststehenden TPSV Enkenbach in nur 55 Minuten souverän mit 3:0 gewonnen. "Man hat gemerkt, dass es für Enkenbach um nichts mehr ging

Bliesen. Von Nervosität keine Spur! Der TV Bliesen hat im Aufstiegskampf der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar kühlen Kopf bewiesen und sein letztes Heimspiel der Saison gegen den bereits als Absteiger feststehenden TPSV Enkenbach in nur 55 Minuten souverän mit 3:0 gewonnen. "Man hat gemerkt, dass es für Enkenbach um nichts mehr ging. Der Gegner kam nicht in Bestbesetzung und die Motivation war schon vor dem Spiel im Keller", berichtet Bliesens Julian Zewe. "Wir haben eine konstante und konzentrierte Leistung gezeigt." Sein Team holte sich den ersten Satz deutlich mit 25:15. Auch in den beiden anderen Durchgängen ließ der Aufstiegsaspirant nichts anbrennen. Satz zwei ging mit 25:18 an die Gastgeber, Satz drei mit 25:21. Durch den Erfolg rückte Bliesen von Nicht-Aufstiegsplatz drei auf Aufstiegsplatz zwei vor. Dass dies bei einem Sieg gelingen würde, war schon vor der Begegnung klar gewesen, da sich die beiden führenden Teams, der ASV Landau und die SSG Schwarzenholz-Griesborn im direkten Duell gegenüber standen Das Spitzenspiel gewann Schwarzenholz mit 3:1, wodurch die SSG mit 28:6 Punkten und der besten Satzdifferenz (plus 33) die Tabellenspitze übernahm. Bliesen hat als Zweiter ebenfalls 28:6 Punkte und eine Satzdifferenz von plus 26. Landau als neuer Dritter ist punktgleich, hat aber nur eine Satzdifferenz von plus 21.Konkret heißt das: Gewinnt Bliesen sein letztes Auswärtsspiel am Sonntag um 15 Uhr beim TV Feldkirchen, steht die Mannschaft von Trainer Gerd Rauch als Regionalliga-Aufsteiger fest. "Das wird sicher ein schwereres Spiel als gegen Enkenbach, weil Feldkirchen noch gegen den Abstieg kämpft. Aber wir sind dort komplett und jeder ist top motiviert. Von daher sind wir sehr optimistisch, dass das mit dem Aufstieg klappt", sagt Zewe. Das Hinspiel gewann Bliesen mit 3:0. sem

Am Rande

Die Frauen des SSC Freisen haben in der Oberliga auch ihr 17. Saisonspiel gewonnen. Im Derby beim TV Saarwellingen setzte sich die bislang noch ungeschlagene Mannschaft von Trainerin Brigitte Schumacher mit 3:1 (25:18, 25:27, 25:20 und 25:22) durch. Freisen steht bereits seit Wochen als Regionalliga-Aufsteiger fest. Am Sonntag um 15 Uhr erwartet der SSC zum Saisonfinale die Mannschaft von TS Germersheim in der Bruchwaldhalle. sem