1. Saarland

Die Stimmung stimmt

Die Stimmung stimmt

Das traditionelle Pokal-Turnier der KG Boxen Saarlouis-Fraulautern in Neuforweiler wurde in diesem Jahr zwar von einigen Absagen heimgesucht. Dennoch kamen die rund 200 Zuschauer auf ihre Kosten.

In den beiden letzten der insgesamt elf Kämpfe des Abends schoss die Stimmung in der kleinen Mehrzweckhalle in Neuforweiler nochmal in die Höhe; Mit Christoph Hector und Marc Heidinger durften zum Abschluss zwei Boxer der gastgebenden KG Saarlouis-Fraulautern in den Ring. Während für den Franzosen Heidinger vor rund 200 Zuschauern am Ende ein klarer Punktsieg über den Homburger Daniel Wojcik zu Buche stand, erlebte Hector aber am Samstag einen Abend zum Vergessen. Bereits wenige Sekunden nach dem ersten Gong wurde er vom Homburger Kai Weiß voll erwischt: "Er hat schön gekontert, ich renne noch mit rein. Doppelter Schwung - und es klingelt halt direkt", schilderte Hector hinterher seine Eindrücke. Wenig später ging er K.o.

Heidinger dominiert

Deutlich besser lief es im abschließenden Duell Heidingers gegen Wojcik. Das Kraftpaket aus Frankreich dominierte den Kampf von der ersten Runde an, dem Gegner gelang es nie, seine Reichweiten-Vorteile auszunutzen. Mit einigen schönen Schlagkombinationen wusste Heidinger dabei auch boxerisch zu gefallen, dennoch sieht er noch Nachholbedarf bei sich: "Von der Ausdauer her war's voll okay. Technisch habe ich es mir aber oft etwas zu schwer gemacht." Da müsse er "noch ein, zwei Schritte nach vorne machen. Nächstes Jahr will ich das erste Mal bei den Saarlandmeisterschaften antreten und da was abräumen."

Über die "super Stimmung durch die Zuschauer" äußerte sich Heidinger dagegen ausschließlich positiv. Ähnlich sah das auch Gerd Riedel: "Der Abend ist gut gelaufen. Trotz vieler Absagen haben wir doch ein schönes Programm zusammenbekommen. Die kleine Halle war gut gefüllt, da kommt die Stimmung automatisch hoch", ließ der Vorsitzende der Boxer aus Saarlouis und Fraulautern verlauten.

Was die Situation im eigenen Verein betrifft, fand Riedel aber durchaus auch kritische Worte: "Im Moment sieht es beim Nachwuchs dünn aus. Da fehlt etwas der Wille, sich anzustrengen. Insgesamt hat der Verein etwa 250 Mitglieder, davon sind 50 regelmäßig im Training." Immerhin: Bei der Saarlandmeisterschaft hatte der Verein in diesem Jahr acht Boxer am Start, davon vier bei der Jugend. 2012 waren es insgesamt nur vier und nur ein Jugendlicher. "Wenn es um Veranstaltungen geht und darum, dort in den Ring zu steigen, machen die meisten einen Rückzieher", so Riedel. Für das Turnier in Neuforweiler dürfte das nicht gelten. Der mittlerweile 51. Auflage werden wohl noch einige weitere folgen.

Zum Thema:

Auf einen BlickErgebnisse des Box-Turniers in Neuforweiler: Schüler bis 46 Kilo: Marco Calcagno (Dudweiler) besiegt Kemal Özcan (Dudweiler) nach Punkten; Kadetten bis 90 Kilo: Ugur Torun (Frankenthal) besiegt Maxim Lenhardt (Elversberg) durch technischen K.o.; Junioren bis 60 Kilo: Ali Mohamadi (Völklingen) Punktsieger gegen Nico Jungfleisch (Dudweiler); Kadetten bis 69 Kilo: Mohammad Nazari (Völklingen) besiegt Simon Fröhlich (Frankenthal) durch techn. K.o.; Junioren bis 71 Kilo: Alexander Lorch (Dudweiler) Punktsieger gegen Felix Retsch (Elversberg); Junioren bis 69 Kilo: Asad Nazari (Dudweiler) Punktsieger gegen Vadim Lomakin (Homburg); Männer bis 60 Kilo: Bashier Mohammadi (Völklingen) Punktsieger gegen Hussein Jafari (Homburg); bis 73 Kilo: Vesel Miftara (Elversberg) Punktsieger gegen Michael Knobe (Wellesweiler); bis 75 Kilo: Nicola Serra (Völklingen) Punktsieger gegen Mario Morineau (Homburg); bis 81 Kilo: Kai Weiß besiegt Christoph Hector (Saarlouis) durch K.o.; bis 91 Kilo: Marc Heidinger Punktsieger gegen Daniel Wojcik (Homburg). bene