1. Saarland

Die Schaffenskraft von Elisabeth Bosslet

Die Schaffenskraft von Elisabeth Bosslet

Neunkirchen. Mit einer Sonderausstellung würdigen die Mitglieder des Neunkircher Künstlerkreises das Lebenswerk ihres Mitgliedes Elisabeth Bosslet

Neunkirchen. Mit einer Sonderausstellung würdigen die Mitglieder des Neunkircher Künstlerkreises das Lebenswerk ihres Mitgliedes Elisabeth Bosslet. "Wir sind stolz darauf, solch eine tolle Künstlerin in unserer Mitte zu wissen", begrüßte Hannelore Seiffert, Vorsitzende des Neunkircher Künstlerkreises, am Sonntagmorgen zur Ausstellungseröffnung in der Galerie des Künstlerkreises am Oberen Markt, die zahlreichen Gäste. "Es war uns ein Anliegen zu ihrem 80. Geburtstag die Schaffenskraft von Elisabeth Bosslet, die ja schon bei vielen großartigen Ausstellungen unter Beweis gestellt wurde, auch in unserer neuen Galerie zu würdigen."Elisabeth Bosslet, 1931 in Roslau an der Elbe geboren, studierte Malerei und Grafik in Dessau, Mainz und Saarbrücken. Bei vielen ihrer Werke dominieren geometrische Grundfiguren, die zusammengefügt ein plastisches Bild mit großer Detailgenauigkeit ergeben. "Das kommt von meiner Grundlehre als Malerin", erklärte die Künstlerin am Rande der Vernissage.

"Ich habe als Schülerin bei Dozent PEM (Paul Ernst Max) Albrecht im Bauhaus Dessau sehr viel mit geometrischen Grundlagen gearbeitet. Mein Malstil ist dadurch geprägt, dass sich aus Formen Linien finden. Dies ist eine sehr aufwendige Malerei, die mir aber sehr viel Freude bereitet." Eine Freude, die den unverwechselbaren linear konstruktiven Stil von Elisabeth Bosslet, auf ihren unzähligen Bildern in Aquarell und Acryl prägt. Großartig ihre markanten saarländischen Ansichten, die die Künstlerin auch in einem immerwährenden Kalender verewigt hat. Unverwechselbar ihre Bilder von Industrieanlagen und Landschaften, vom Arbeitsleben oder von tanzenden Ballerinas vorm Saarbrücker Staatstheater. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen prägen den künstlerischen Weg von Elisabeth Bosslet.

Wie viele Bilder die Künstlerin bisher gemalt hat, kann sie nicht detailliert sagen: "Unzählige! Bei mir Zuhause hängen die Wände voll und viele weitere Bilder haben auch schon ihren Liebhaber gefunden." Das künstlerische Talent von Elisabeth Bosslet hat sich auch auf ihre Tochter Marion Reichrath übertragen. Sie gestaltete eine kunstvolle Broschüre über eine gemeinsame Malreise nach Afrika unter dem Titel "Faszination Marokko" und malt natürlich auch selbst.

Die Ausstellung "Saarländische Impressionen" von Elisabeth Bosslet ist bis zum 9. Dezember, sonntags von 15 bis 17 Uhr in der Galerie des Künstlerkreises Neunkirchen, Oberer Markt 1 (ehemalige Metzgerei Merscher) in Neunkirchen, oder nach telefonischer Vereinbarung mit der Künstlerin Elisabeth Bosslet, Telefon (06821) 7 22 63, zu besichtigen.