Die Rückkehr des Winters lässt Autofahrer weitgehend unbeeindruckt

Die Rückkehr des Winters lässt Autofahrer weitgehend unbeeindruckt

Merzig-Wadern. Der Winter hat den Grünen Kreis wieder einmal voll erwischt. Am Donnerstagabend begann das Schneegestöber in Merzig-Wadern erneut und sorgte für weiße Straßen. Glücklicherweise blieben die Folgen für den Verkehr dieses Mal sehr glimpflich. Die Merziger Polizei vermeldete seit Freitagmorgen, 6

Merzig-Wadern. Der Winter hat den Grünen Kreis wieder einmal voll erwischt. Am Donnerstagabend begann das Schneegestöber in Merzig-Wadern erneut und sorgte für weiße Straßen. Glücklicherweise blieben die Folgen für den Verkehr dieses Mal sehr glimpflich.Die Merziger Polizei vermeldete seit Freitagmorgen, 6.30 Uhr, insgesamt vier witterungsbedingte Unfälle, bei vier entstand lediglich Sachschaden, nur bei einem Unfall wurde eine Person leicht verletzt. "Es gab zwar Unfälle, aber nichts Dramatisches", kommentierte Polizeioberkomissar Hermann Coßmann. Die Polizei in Wadern verzeichnete hingegen keine Unfälle, die Autofahrer blieben von glättebedingtem Schaden verschont.

Ähnlich ruhig beschrieb Sabine Klär, Betriebsleiterin bei der Saarpfalz Bus GmbH, die Situation auf den saarländischen Straßen: "Aufgrund der Schulferien ist die Lage entspannt." Verspätungen seien bei diesem Wetter unvermeidbar, ergänzte Klär, zu Ausfällen sei es jedoch im ganzen Saarland nicht gekommen. mtn